Schule

16.11.2019 Tag der Ausbildung in Norderstedt – Berufliche Aussichten in der fünftgrößten Stadt im nördlichsten Bundesland

16.11.2019 Tag der Ausbildung in Norderstedt – Berufliche Aussichten in der fünftgrößten Stadt im nördlichsten Bundesland

Am 16.11.2019 war es wieder soweit: Das BBZ in Norderstedt hat für die Berufsinformationsmesse ihre Türen geöffnet. Viele Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen fanden sich an dem regnerischen Samstag in der Schule ein, um den Schülerinnen und Schülern an den Messeständen ihre vielfältigen und interessanten Berufe vorzustellen.

GEFRAGTE EXPERTEN

GEFRAGTE EXPERTEN

Die Medienscouts der GMS Bredstedt gehen deshalb regelmäßig in die 5. und 6. Klassen, um ihre jüngeren Mitschüler im Umgang mit den Endgeräten zu beraten – und das ehrenamtlich und bestens ausgebildet.

WIE SIEHT DEIN PLAN AUS?

WIE SIEHT DEIN PLAN AUS?

Auf der JOBNight dreht sich alles um Berufe, Jobs und Praktika. Wir haben Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Bredstedt nach ihren beruflichen Plänen und Träumen gefragt und sie gebeten, die Antworten mit passenden Emojis zu gestalten. Daraus sind kreative Bildergeschichten entstanden.

MEIN ERSTES PRAKTIKUM

MEIN ERSTES PRAKTIKUM

Während meiner Schulzeit habe ich bereits zwei Praktika absolviert: bei der Polizei und in einem Fotofachgeschäft . Beide sagten mir aus unterschiedlichen Gründen nicht zu. Ich wollte unbedingt praktisch und gleichzeitig kreativ arbeiten. Nach meinem Abitur erfuhr ich von dem Beruf des Grafikdesigners, recherchierte und suchte nach Unternehmen in der Nähe. Meine Wahl fiel schließlich auf ME2BE.

DAS ERFOLGSREZEPT DER JOBNIGHT

DAS ERFOLGSREZEPT DER JOBNIGHT

Die JOBNight ist ohne ihn kaum vorstellbar: Marc Perry zieht seit 2012 die Fäden, damit Schülerinnen und Schüler, Unternehmen, Lehrer und Eltern in entspannter Atmosphäre aufeinandertreten. Grund genug, bei dem Englisch- und WiPo-Lehrer einmal nachzufragen, was das Geheimnis einer guten Berufsorientierungsmesse ausmacht.

Volles Zelt bei der zehnten „Berufe live“ in Elmshorn am 8.11.19

Volles Zelt bei der zehnten „Berufe live“ in Elmshorn am 8.11.19

Die 10. Ausbildungsmesse „Berufe live“ in Elmshorn war ausgebucht. 56 Aussteller haben am 8.11.19 im Rathaus Elmshorn ca. 2000 Schülerinnen, Schüler, Lehrende und Eltern über Ausbildungsberufe aus der Region informiert. Die Nachfrage nach Azubis ist groß, dementsprechend kreativ gingen die Unternehmen vor. Das ME2BE-Messeteam war vor Ort und hat ein paar Impressionen eingefangen.

DIE WINDFÄNGER AUS VIÖL

DIE WINDFÄNGER AUS VIÖL

Windkraftanlagen gehören zu Schleswig-Holstein wie das Fischbrötchen und der Strandkorb. Das Land zwischen Nord- und Ostsee ist perfekt geeignet, um den Wind „einzufangen“. Zurzeit liefern rund 3500 Windkraftanlagen etwa 8,5 Gigawatt Strom – ein Spitzenwert in Deutschland.

Buntes Treiben in der grauen Stadt am Meer – Jobmesse in Husum

Buntes Treiben in der grauen Stadt am Meer – Jobmesse in Husum

Am 02.11.2019 war es wieder soweit: die Ferdinand-Tönnies Gemeinschaftsschule der Stadt Husum öffnete für die Berufsinformationsmesse bereits zum siebten Mal ihre Türen und Klassenzimmer. Rund 22 Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen fanden sich an dem regnerischen Samstag in der Schule ein, um den Schülerinnen und Schülern an ihren Messeständen von ihren spannenden Berufen zu berichten.

Karrierestart auf der „STARTER 2019“

Karrierestart auf der „STARTER 2019“

Auf der „STARTER“ geht es lebendig zu. Insgesamt präsentieren über 50 Aussteller aus einer Vielzahl von Branchen ihre Ausbildungsberufe. Nur für wenige Schülerinnen und Schüler steht schon fest, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll. Eine Chance für die öffentlichen und privaten Arbeitgeber, um den Nachwuchs zu umwerben!

Spannende Begegnungen auf der BIM

Spannende Begegnungen auf der BIM

Volles Haus in der Goethe-Gemeinschaftsschule in Kiel: Rund 220 Schülerinnen und Schüler nutzen am 21. September 2019 die Berufsinformationsmesse BIM, um mit rund 30 Ausstellern in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und zu informieren. Auch Eltern und Lehrer ließen sich die Chance zum Austausch mit der Wirtschaft von nebenan nicht entgehen.

DAS „MEEHR“ WIRD ZUR FIRMA!

DAS „MEEHR“ WIRD ZUR FIRMA!

Dass aus einem Schulprojekt eine reale Firma entstehen kann, wollen sieben Schülerinnen und Schüler aus dem 11. und 12. Jahrgang des Rendsburger Helene-Lange-Gymnasiums beweisen. Mit der Herstellung und dem Verkauf von Brot- und Obstbeuteln aus recycelten Stoffen, Landkarten und Fischernetzen gewann ihr Projekt namens „meehr“ 2019 nationale und internationale Schülerwettbewerbe und stieß auf ein großes öffentliches Interesse.

BOM 13 – ME2BE wird Medienpartner der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule Kiel

BOM 13 – ME2BE wird Medienpartner der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule Kiel

Die BOM schlägt alle Rekorde! Mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler, über 80 Aussteller und etwa doppelt so viele Gäste und Besucher trafen sich am 28. September zum Bummel auf der BOM, der Berufsorientierungsmesse der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule Kiel (FJS). Highlight in diesem Jahr: ME2BE wird offizieller Medienpartner der FJS und stellt das mit der Schule gemeinsam entwickelte digitale Berufsorientierungskonzept vor.

Die BOM 13 wird digital!

Die BOM 13 wird digital!

Vorhang auf für die BOM! Die Berufsorientierungsmesse BOM der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule feiert ihren 13. Geburtstag und präsentiert sich jung und frisch. Dabei ist sie unter den regionalen Jobmessen schon ein ‚alter Hase’ und verfügt über jede Menge Erfahrung. An der Entwicklung der BOM – vom Eltern-Berufstag zur Erfolgsmesse – ist eine Person besonders beteiligt: Margrit Gebel.

BOM 13: Mein erstes Praktikum

BOM 13: Mein erstes Praktikum

Für Lennart, Vivien und Niclas stand 2019 das „Schnupperpraktikum“ auf dem Programm. Während Niclas und Lennart sich Einblicke in den Kochberuf verschafften, entschied sich Vivien für das Hotelfach. Ausbildungsorte: Die Stadtwerke Kiel und das Hotel Birke. Für ME2BE schildern sie ihre Erlebnisse.

Lehrerinportrait: Nele Saar von der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule

Lehrerinportrait: Nele Saar von der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule

Nele Saar liebt den Sport und ist leidenschaftliche Leichtathletin. Ihre Paradedisziplin ist der Siebenkampf. Nach dem Abitur zog die gebürtige Flensburgerin nach Kiel und studierte Deutsch, Sport und Dänisch auf Lehramt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Bevor der zweite Teil der Lehrerausbildung – der zweijährige Vorbereitungsdienst – startet, sammelt sie als Aushilfslehrerin praktische Erfahrungen an der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule am Schreventeich.

FRAUEN-POWER IN TECHNISCHEN BERUFEN – BEI DER GMSH

FRAUEN-POWER IN TECHNISCHEN BERUFEN – BEI DER GMSH

Technische Systemplaner/innen bei der GMSH bewegen sich in dem spannenden Arbeitsfeld zwischen Idee und Umsetzung technischer Bauvorhaben. Sie führen Berechnungen durch, entwerfen technische Zeichnungen und beurteilen die Eigenschaften technischer Bauteile. Um die speziellen Anforderungen systematisch vermitteln zu können, bildet die Landesanstalt jedes Jahr mehrere Auszubildende in diesem vielseitigen Beruf aus. Auf welche Kenntnisse und Fähigkeiten es ankommt, erfahren wir von der Auszubildenden Angelika.

„UNSERE WIRTSCHAFT IST STARK!“

„UNSERE WIRTSCHAFT IST STARK!“

Im ME2BE-Interview spricht Thore Hansen, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer zu Kiel (IHK), über die Konjunktur in Schleswig-Holstein, die Aussichten für Schulabgänger auf dem Ausbildungsmarkt und seinen eigenen Werdegang. Außerdem gibt der studierte Lehrer Tipps zur Berufsorientierung und erklärt, was eine IHK macht.