#Finanzwelten

#Finanzwelten

NOSH-Finanzwirtschaft_Leinwand_01

Schleswig-Holstein: Finanzwirtschaft im Aufwind

Von jeher ist Schleswig-Holstein wirtschaftlich durch seine Nähe zum Meer geprägt. In den letzten Jahren hat sich eine bemerkenswerte Entwicklung vollzogen – die Finanzwirtschaft rückt immer mehr in den Fokus und schafft neue Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Berufstätige und Weiterbildungssuchende.

Die neuesten Entwicklungen:

Schleswig-Holstein erlebt eine spannende Phase, in der die Finanzwirtschaft eine herausragende Rolle spielt. Eine Reihe von Faktoren treibt diese Entwicklung voran:

  • Die Art und Weise, wie Finanzdienstleistungen erbracht werden, hat die Digitalisierung revolutioniert. Von Online-Banking bis hin zu Kryptowährungen bieten digitale Innovationen eine Fülle neuer Möglichkeiten für Finanzdienstleister in Schleswig-Holstein.
  • Grüne Finanzen: Angesichts der wachsenden globalen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel gewinnen grüne Finanzinstrumente zunehmend an Bedeutung. Schleswig-Holstein positioniert sich als Vorreiter auf diesem Gebiet, indem es nachhaltige Investitionen und umweltfreundliche Finanzprodukte fördert.
  • Regionale Wirtschaftsförderung: Die Landesregierung von Schleswig-Holstein setzt verstärkt auf die Förderung lokaler Unternehmen und Start-ups. Dies schafft ein günstiges Umfeld für die Entwicklung neuer Finanzdienstleistungen und -technologien.

Berufe und Karrieremöglichkeiten:

Die wachsende Bedeutung der Finanzwirtschaft in Schleswig-Holstein eröffnet eine Vielzahl von Berufs- und Karrieremöglichkeiten für junge Menschen.

  • Finanzberatung: Die Nachfrage nach qualifizierten Finanzberatern und -berater-innen steigt, da immer mehr Menschen professionelle Unterstützung bei der Verwaltung ihres Vermögens suchen.
  • Finanzanalyse und -management: Unternehmen benötigen Fachkräfte, die komplexe Finanzdaten analysieren und fundierte Entscheidungen treffen können. Die Nachfrage nach Finanzanalysten und -managern ist daher hoch.
  • Fintech-Entwicklung: Schleswig-Holstein wird zunehmend zu einem Zentrum für Finanztechnologie (Fintech). Entwickler und Entwicklerinnen, die sich mit digitalen Zahlungssystemen, Blockchain-Technologie und anderen Fintech-Innovationen auskennen, haben hier vielversprechende Karriereaussichten.
  • Nachhaltige Finanzen: Experten für nachhaltige Finanzen werden benötigt, um Investitionen zu lenken, die sowohl ökologische als auch finanzielle Rendite bieten. Schleswig-Holstein bietet Möglichkeiten für diejenigen, die sich für eine Karriere im Bereich der grünen Finanzen interessieren.
  • Hochschulstudium in Finanzwirtschaft: Die Hochschulen in Schleswig-Holstein bieten eine breite Palette von Studiengängen in Finanzwirtschaft an, die Studierende auf eine Vielzahl von Karrieren in der Branche vorbereiten. Von Bachelor- bis hin zu Masterstudiengängen gibt es Möglichkeiten für eine fundierte Ausbildung in diesem Bereich.

Ausblick:

Die Finanzwirtschaft in Schleswig-Holstein befindet sich in einer aufregenden Phase des Wachstums und der Innovation. Schüler und Studenten haben die Möglichkeit, sich über die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich zu informieren und sich auf zukünftige Karrieren vorzubereiten. Die Vielfalt der Berufe und Karrierewege in der Finanzbranche verspricht spannende Möglichkeiten für diejenigen, die bereit sind, die Herausforderungen anzunehmen und die Chancen zu nutzen, die dieses aufstrebende Wirtschaftsfeld bietet. Schleswig-Holstein steht vor einer vielversprechenden Zukunft als vielversprechender Standort für die Finanzwirtschaft.

Auf einer Illustration werden Möglichkeiten dargestellt, um das Taschengeld aufzubessern.

TEXT ME2BE

ILLUSTRATION Sarah Matuszewski

FOTO Sebastian Weimar, Apo Genc, Eric Genzken, Teresa Horstmann, Brock Müller Ziegenbein

#Finanzwelten

„Das Beste aus drei Welten“

„Das Beste aus drei Welten“

Kai-Olof Tiburtius, Schulleiter der Beruflichen Schule St. Pauli, ist an einer bundesweit einmaligen Verzahnung von akademischer und beruflicher Bildung beteiligt ...
Finanzbranche im Fokus

Finanzbranche im Fokus

NOSH Network: Jugendliche erkunden Karrieremöglichkeiten 114 Millionen Girokonten in Deutschland – das sind weitaus mehr als es Einwohner gibt. Eine ...
„Ich hatte nie Angst vor großen Zahlen“ – Ein Interview mit Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold

„Ich hatte nie Angst vor großen Zahlen“ – Ein Interview mit Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold

Ein Interview mit Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen) über ihre Karriere, Sparen mit großen und kleinen Beträgen und ...
Steuerliche Expertise auch vor Gericht und auf hoher See

Steuerliche Expertise auch vor Gericht und auf hoher See

Jens Mascher, Partner bei der Steuerkanzlei Mascher & Partner in Hamburg, über langjährige Mandantenbeziehungen, gelebte Innovationskraft und erstklassige Aussichten für ...
Abenteuer Berufsstart – Abenteuer Starter Camp

Abenteuer Berufsstart – Abenteuer Starter Camp

Seminare, Workshops, Exkursionen und Teambuldingmaßnahmen bereiten die angehenden Steuerfachangestellten optimal auf ihre Ausbildung vor Die ersten Schritte in der Welt ...
Dummes Geld und Glaubenskrieger

Dummes Geld und Glaubenskrieger

Deutschland ist Weltmeister im Kapitalexport, bei der Rendite aber nur Kreisliga. Großbanken sind ineffizient und China gängelt seine Schuldner. Mit ...