„AZUBI DES NORDENS 2019“ – PAULINA VON DER GMSH

„AZUBI DES NORDENS 2019“ – PAULINA VON DER GMSH

Paulina Drapatz ist „Azubi des Nordens 2019“! Die Kielerin konnte ihre Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau bei der GMSH aufgrund sehr guter Leistungen auf zwei Jahre verkürzen und 2019 als kreisbeste Auszubildende ihres Jahrgangs abschließen. Für ihr Engagement während der Ausbildung erhielt sie vom Norddeutschen Unternehmerverband zusätzlich die begehrte Auszeichnung „Azubi des Nordens“.

„Ich kann es immer noch nicht fassen!“, sagt Paulina. Am 23. Oktober 2019 wurde sie im Schloss Osnabrück als „Azubi des Nordens“ in der Kategorie Dienstleistung ausgezeichnet. Mit dem Titel erhielt sie ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro sowie einen Bildungsgutschein. Ihr Ausbildungsbetrieb, die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH), hat sie nach Abschluss der Ausbildung als Personaldienstleistungskauffrau übernommen. „Frau Drapatz als ‚Azubi des Nordens’ vorzuschlagen, ist uns nicht schwer gefallen“, berichtet Ausbildungsleiterin Stefanie Kaelcke. „Vom ersten Tag an hat sie sich mit großem Engagement in das Team der GMSH eingebracht und sehr gute Noten erzielt.“ Doch wie ist Paulina zu ihrem Traumberuf gekommen?

VON DER GMS ZUR GMSH

„Meine Schulzeit habe ich auf der Gemeinschaftsschule Hassee und anschließend am RBZ Kiel ‚Soziales, Ernährung und Bau’ verbracht“, erzählt Paulina. „Mit Abschluss der Fachhochschulreife in der zwölften Klasse entschied ich mich für den Eintritt in die Arbeitswelt und startete zunächst ein Vollzeitpraktikum bei der Segeberger Zeitung. Eine genaue Berufsvorstellung hatte ich nicht, aber ich wusste, dass ich kreativ und kommunikativ bin und mir der Kontakt mit Menschen liegt. Außerdem wollte ich einen abwechslungsreichen Job, der mich fordert. Im Herbst 2016 kam es dann zu einer wichtigen Begegnung. Auf einer Jobmesse entdeckte ich den Stand der GMSH und informierte mich über das umfangreiche Ausbildungsangebot. In einem sehr netten Gespräch mit der Ausbildungsleiterin Frau Kaelcke erfuhr ich, dass jedes Jahr sieben Ausbildungen zur Auswahl stehen, darunter vier kaufmännische Berufe: Kaufleute für Büromanagement, Immobilienkaufleute, Informatikkaufleute und Personaldienstkaufleute. Das letzte Berufsbild fand ich besonders spannend. Die Vorstellung, als Kauffrau für die Personalangelegenheiten von mehr als 1.500 Angestellten zuständig zu sein, gefiel mir so gut, dass ich mich im Anschluss an das Gespräch auf einen Ausbildungsplatz bei der GMSH bewarb. Der anschließende Onlinetest und ein Vorstellungsgespräch verliefen positiv, sodass ich eine Zusage erhielt!“

Die Ausbildungszeit ist unglaublich abwechslungsreich. Sachbearbeitung, Personalentwicklung und -beschaffung – in viele unserer Abteilungen habe ich ‚reinschnuppern’ können und interessante Dinge gelernt.

TOP-AUSBILDUNG MIT AUSZEICHNUNG

„Ich wohne in der Segelhauptstadt Kiel, habe einen weiten Blick aufs Wasser und dennoch das Land immer in Sicht.“ Mit diesen Sätzen beginnt Paulinas Bewerbung um den Titel ‚Azubi des Nordens´. Ihre kreative Präsentation liefert Texte, Fotos und Illustrationen und beschreibt sowohl ihre Person als auch das Unternehmen und die Ausbildung zur Personaldienstleistungskaufrau: „Die Ausbildungszeit ist unglaublich abwechslungsreich. Sachbearbeitung, Personalentwicklung und -beschaffung – in viele unserer Abteilungen habe ich ‚reinschnuppern’ können und interessante Dinge gelernt. Viele wissen gar nicht, was hinter dem Berufsbild steckt. Als Personaldienstleistungskauffrau der GMSH bin ich für die Betreuung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig, von der Einstellung bis zum letzten Tag im Unternehmen. Ich bereite z.B. Arbeitsverträge vor, überprüfe Gehaltsabrechnungen, wirke bei der Personalauswahl mit und informiere auf Jobmessen über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei der GMSH. Auch die Organisation vom ‚Girls Day´ gehört zu meinen Aufgaben. An diesem Tag stellen wir Schülerinnen die technischen Ausbildungsberufe der GMSH vor: Fachinformatikerin für Systemintegration, Technische Systemplanerin und Bauzeichnerin. Insgesamt betrachtet hat mir die Ausbildung viel Spaß gemacht, sodass ich von allein hochmotiviert war, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Die Auszeichnung ‚Azubi des Nordens’ war dann die Krönung und hat mich total gefreut. Erst fühlte sich das irgendwie unwirklich an, mittlerweile bin ich auch ein bisschen stolz über meine Leistung!“

Und wie plant Paulina ihre weitere Karriere?

„Als Personaldienstleistungskauffrau bei der GMSH habe ich mich für den Bereich Personalbeschaffung, auf englisch: ‚Recruiting´, entscheiden. Ich stelle Einstellungsunterlagen zusammen, führe Vorstellungsgespräche, wirke bei der Auswahl der Azubis mit und betreue die Praktikanten im Haus. Das Preisgeld und den Bildungsgutschein für die Auszeichnung zum ‚Azubi des Nordens’ werde ich demnächst für ein Fernstudium ‚Personalmanagement’ nutzen. Später möchte ich auch noch den Ausbilderschein machen. Mein Plan ist es auf jeden Fall, hier im Haus Karriere zu machen. Warum? Weil die GMSH mich während der Ausbildung in jeder Phase unterstützt hat und aus meiner Sicht ein cooler Arbeitgeber ist!“

TEXT Christian Dorband
FOTOS GMSH