Kaufmann/frau für Büromanagement

Ohne sie läuft in kaum einer Branche etwas: Bürokaufleute werden in fast allen Unternehmen für eine Vielzahl von Aufgaben gebraucht – in der Industrie und im Handel ebenso wie im Handwerk und im öffentlichen Dienst. Sie übernehmen kaufmännische Aufgaben in der Buchführung oder Personalverwaltung. Auch Büroarbeiten gehören zu ihrem Job. Seit der Neuordnung der Ausbildung 2014/15 heißen Bürokaufleute offiziell „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“.

Worum geht’s?

Du erledigst den Schriftverkehr, entwirfst Präsentationen, beschaffst Büromaterial, planst Termine, organisierst Dienstreisen und bereitest Sitzungen etwa der Geschäftsführung vor. Du bist auch gefragt, wenn es um die Einsatzplanung des Personals geht. Auch die Kunden wenden sich oft an dich, du betreust sie und nimmst beispielsweise Bestellungen auf. Als Kaufmann oder -frau für Büromanagement übernimmst du in einigen Betrieben auch Aufgaben in Marketing und Vertrieb, in der Öffentlichkeitsarbeit oder bei der Organisation von Veranstaltungen. Im öffentlichen Dienst unterstützt du die Bürger in den Ämtern, unterstützt sie bei der Antragstellung oder klärst ihre Anliegen. Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche ebenso wie in der öffentlichen Verwaltung von Städten, Kreisen oder Ländern oder bei Verbänden. Du arbeitest hauptsächlich im Büro und in Besprechungsräumen, am Serviceschalter oder am Empfang.

Die besten Voraussetzungen?

Wenn du gut organisieren, kaufmännisch denken kannst und gerne mit anderen Menschen umgehst, hast du schon eine Menge Pluspunkte. Kommt dann noch mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen dazu, um etwa Briefe zu formulieren oder Kunden zu beraten, kann kaum etwas schief gehen. In Deutsch, Mathe und Wirtschaft sollten deine Schulnoten gut sein.

Woraus besteht die Ausbildung?

Betriebliche Organisation | Bürowirtschaft und Statistik | Informationsverarbeitung | Rechnungswesen | Personalwesen |  Auftrags- und Rechnungsbearbeitung | Lagerhaltung

Welche Perspektiven hast Du?

Wenn du Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du verschiedene Weiterbildungschancen nutzen – etwa die Ausbildung zum Fachwirt Büromanagement. Für einige Angebote musst du die Fachhochschulreife oder das Abi in der Tasche haben.

 

* Einschätzungen der Bundesagentur für Arbeit. (2016/2017) Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.

TEXT Joachim Welding
FOTO Shutterstock