Mama Gladys rechte Hand – Volunteer-Arbeit in Südafrika

Mama Gladys rechte Hand – Volunteer-Arbeit in Südafrika

Lotta Freund, 21, aus Kiel, war 3 Monate mit KulturLife als Volunteer in einem Waisenhaus in Südafrika.

„Ich habe drei Monate als Volunteer in einem Waisenhaus in Port Elizabeth gearbeitet und dort vor allem Mama Gladys, die Hausmutter, bei der Betreuung der jüngeren Kinder unterstützt. Wir haben viel zusammen gespielt, gebastelt, gemalt und Englisch gelernt. Den Schulkindern habe ich nachmittags auch bei den Hausaufgaben geholfen.
In meiner Freizeit war ich gemeinsam mit anderen Volunteers surfen und wir haben auch häufiger Ausflüge unternommen, zum Beispiel zu einer Safari oder um zu Sandboarden.
Mit meinem Freiwilligendienst in Südafrika konnte ich mir den Wunsch, nach dem Abitur ins Ausland zu gehen, erfüllen, um eine andere Kultur kennenzulernen. Gleichzeitig habe ich Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gesammelt, denn ich möchte später im Bereich Kunsttherapie arbeiten.

Volunteer Suedafrika

Als Volunteer hat Lotta auch für ihr späteres Arbeitsfeld wertvolle Erfahrungen gesammelt

Der Abschied von den Kindern und von Mama Gladys ist mir am Ende sehr schwer gefallen, da ich zu vielen eine sehr enge Bindung hatte. Mit den Enkelkindern der Hausmutter stehe ich immer noch in Kontakt.
Am Anfang war es schon ein Schock für mich, dass die Kinder nur wenig materielle Dinge besitzen und sie in sehr einfachen Verhältnissen leben. Sie sind aber deswegen nicht unglücklich, sondern dankbar für das, was sie haben. Diese Einstellung habe ich mit nach Hause genommen. Auch für mein späteres Arbeitsfeld war diese Erfahrung sehr wertvoll und ich möchte in meinem Praxissemester wieder ins Ausland reisen und in einer ähnlichen Einrichtung arbeiten.“

TEXT & FOTOS Lotta Freund