Sergej: 3. Ausbildungsjahr zum Drucker (Medientechnologe Druck) bei der CPI Clausen & Bosse GmbH

Sergej: 3. Ausbildungsjahr zum Drucker (Medientechnologe Druck) bei der CPI Clausen & Bosse GmbH

„Ich habe mein Abitur an der Friedrich-Paulsen-Schule in Niebüll gemacht und mich ursprünglich für Berufe im IT-Bereich interessiert. Erst durch einen Nebenjob bei der CPI Clausen & Bosse GmbH entdeckte ich die Welt der Druckindustrie und das hat mich echt gepackt!

Die Mischung aus Handwerk und Technik, selbständiger Tätigkeit und Teamwork, aber auch das Arbeiten mit modernster Technik sind faszinierend! In meinem Ausbildungsberuf geht es um das ‚Drucken’, also die Übertragung von Druckdaten auf Papier. Ein Auftrag läuft grundsätzlich folgendermaßen ab: Ich treffe mich mit einem Kollegen an der Druckmaschine. Dort richten wir gemeinsam die Druckmaschine ein. Es müssen Druckplatten eingespannt, Farben gemischt, Farbwerke gefüllt und Druckbögen zugeführt werden.

 

Bevor es mit dem Drucken losgehen kann, muss Sergej das Farbwerk auffüllen.

 

Anschließend lerne ich am sogenannten ‚Leitstand’, das Druckverfahren zu steuern. Während des Drucks überprüfe ich regelmäßig die bedruckten Bögen, ob Farbgebung und Druckqualität stimmen. Was ich für meine tägliche Arbeit benötige, sind vor allem ein technisches Verständnis, Lernbereitschaft, ein gutes Farbempfinden und die Lust auf Teamwork.

 

Am sogenannten Leitstand wird der Druckvorgang dann gesteuert.

 

Ich kann nur sagen: Die Ausbildung ist klasse, und ich würde auch danach gern bei CPI weiterarbeiten. Für die Zukunft plane ich noch ein Studium der Medieninformationstechnologie. Die Weiterbildung zum Berufsschullehrer wäre ebenfalls eine interessante Option.“

 

Abschließend werden die Drucke in einer Qualitätsprüfung noch einmal ganz genau kontrolliert.

 

TEXT Christian Dorbandt
FOTO Sebastian Weimar