KIEL/LÜBECK – UKSH Akademie

Ausbildung und Duales Studium an der UKSH Akademie

Die UKSH Akademie ist eine der ersten Adressen im Land Schleswig-Holstein, wenn es um Aus- und Fortbildung im Sozial- und Gesundheitsbereich geht. Außerdem bietet das UKSH-Tochterunternehmen mehrere Studiengänge in Zusammenarbeit mit der Universität Lübeck an. Rund 800 Auszubildende und etwa 3000 Teilnehmer von Fort- und Weiterbildungskursen nutzen jedes Jahr die Bildungsmöglichkeiten der UKSH Akademie.

Mit der Vielzahl von Angeboten gehört die UKSH Akademie zudem zu den größten Anbietern in Norddeutschland. Das Unternehmen ist an den beiden großen Standorten der Universitätskliniken in Kiel und Lübeck vertreten. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kliniken kann die UKSH Akademie ein breites Leistungsspektrum und eine hohe Qualität bieten.

In der UKSH Akademie werden die dualen Ausbildungen Pflegefachfrau/Pflegefachmann, Altenpflegehilfe, Hebamme/EntbindungspflegerDiätassistent/inAnästhesietechnische/r Assistent/inOperationstechnische/r Angestellte/rMedizinisch Technische/r Assistent/in Radiologie und Medizinische/r Fachangestellte/r ausgebildet. Es gibt bei einigen Ausbildungen die Möglichkeit zur Ausbildung in Teilzeit. Die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Einrichtungen lernen am Universitätsklinikum das gesamte pflegerische, medizinische und diagnostische Spektrum kennen. Die praktischen Ausbildungsinhalte werden überwiegend in den verschiedenen Fachabteilung des einzigen Maximalversorgers in Schleswig-Holstein absolviert. Die Auszubildenden werden von speziell geschulten Mentoren und Praxisanleiterinnen begleitet und individuell unterstützt.

Studium und Bildung an der UKSH Akademie

Die UKSH Akademie ist zudem an den Hochschulstandorten Kiel und Lübeck Praxispartner der Universität zu Lübeck für die ausbildungsintegrierenden Studiengänge Bachelor of Science in der Pflege und Bachelor of Science Hebammenwissenschaft.

Das Fort- und Weiterbildungsangebot der UKSH Akademie richtet sich an Mitarbeitende aus dem gesamten Spektrum des Gesundheitswesens. Das Programm umfasst rund 300 einzelne Kurse und Seminare, unter anderem zu den Themen Management, Kommunikation, EDV, pflegefachliche Fortbildungen und Gesundheitsmanagement.

TEXT Lutz Timm
FOTO Shutterstock