ENERGIE FÜR DIE WENDE

ENERGIE FÜR DIE WENDE

ZUR BEWERBUNGSSEITE

Die Energiewende hat gerade erst begonnen. Erneuerbare Energien sollen Kernkraft ersetzen und Strom aus Sonne, Wind und Wasser erzeugen. Um diesen Prozess, aber auch weitere wie etwa die Sektorenkopplung voranzutreiben, sind qualifizierte Arbeitskräfte gefragt, die sich den Herausforderungen der Zukunft stellen. Die Hochschule Flensburg bietet ihren Studierenden mit drei Studiengänge im Fach Energiewissenschaften beste Voraussetzungen, den Wandel des Energiesystems technisch kompetent zu gestalten.

Spezialisierung hoch drei: Die Hochschule am nördlichsten Zipfel Schleswig-Holsteins bietet ihren Studierenden gleich drei Studiengänge im Bereich der Energiewissenschaften zur Auswahl: Energie und Umweltmanagement, Elektrische Energiesystemtechnik und Regenerative Energietechnik. Wer sich nicht direkt für einen dieser drei Studiengänge entscheiden kann, hat in den ersten drei Semestern noch die Möglichkeit, sich zu orientieren und seine Fähigkeiten auszutesten:  Bis zum dritten Semester werden die energiewissenschaftlichen Grundlagen gelehrt, die für alle drei Studiengänge identisch sind. Erst mit Beginn des vierten Semesters müssen sich die Studierenden für ein Profil entscheiden und ihren individuellen Schwerpunkt setzen. „Wie sonst keine andere Hochschule, vermitteln wir einen mehrdimensionalen, interdisziplinären Blick auf Energie und Umwelt, damit unsere Ingenieurinnen und Ingenieure in ihrem Berufsleben zu innovativen Lösungen kommen”, erklärt Ilja Tuschy, Professor am Fachbereich Energie und Biotechnologie / Regenerative Energietechnik. Wie auch im späteren Berufsalltag arbeiten die Studierenden aus allen drei Studiengängen während des gesamten Studiums eng zusammen und profitieren so von der fachlichen Kompetenz ihrer Kommilitonen.

Wie sonst keine andere Hochschule, vermitteln wir einen mehrdimensionalen, interdisziplinären Blick auf Energie und Umwelt, damit unsere Ingenieurinnen und Ingenieure in ihrem Berufsleben zu innovativen Lösungen kommen.

Das Aufstiegsversprechen

An der HS Flensburg stehen den Studierenden vom Bachelorabschluss bis zur Promotion alle Möglichkeiten offen. Der entscheidende Grund: kooperative Promotionen. Sie werden durch Professorinnen und Professoren der HS Flensburg betreut und anschließend von kooperierenden Hochschulen mit Promotionsrecht begutachtet. Die enge Kooperation mit der Europa-Universität Flensburg sowie anderen Universitäten bietet den Studierenden also nicht nur die Möglichkeit, ihren Master in Systemtechnik, Energie- und Umweltmanagement und Wind Engineering direkt vor Ort zu absolvieren, sondern auch ihr Studium mit der Promotion abzuschließen. Diese Vielfalt der Studienmöglichkeiten führt unweigerlich zu ganz unterschiedlich motivierten Studierenden an der HS Flensburg: Während die einen sich mit dem Bachelor einen schnellen Einstieg ins Berufsleben erhoffen, planen andere, sich mit einem Master zu spezialisieren und wieder andere nach einer erfolgreichen Promotion in die Forschung einzusteigen. Diese Vielzahl von Abschlüssen und Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Hochschule führe zu positiven Synergieeffekten unter den Studierenden, wie Prof. Dr.-Ing. Ilja Tuschy beobachtet: Studierende mit dem Ziel an der HS Flensburg zu promovieren, reißen den ein oder anderen Kommilitonen durch ihre Begeisterung für die Forschung mit.”

Studenten vor einem Windkraftwerk

Von der Praxis in die Forschung

Das globale Netzwerk der HS Flensburg ermöglicht ihren Studierenden an Projekten und Kooperationen mit Partnerunternehmen und Partnerhochschulen weltweit zu partizipieren. Innovative Forschungsprojekte liefern Themen und Inhalte für Dissertationen, Bachelor- und Masterarbeiten. Dozenten, wissenschaftliche Mitarbeiter und Teams von Studierenden können im Rahmen dieser Projekte intensiv forschen, lehren und lernen. Studierende haben somit die Chance, bereits während ihres Studiums für namhafte Unternehmen und Institutionen wie das Fraunhofer-Institut zu arbeiten. Die praxisnahe Ausrichtung der drei  Studiengänge und das gut funktionierende Netzwerk der HS Flensburg erleichtern den Studierenden einen gleitenden Übergang ins Berufsleben und beste Berufschancen im Energiesektor.

Weitere Informationen zu den Studiengängen Energie- und Umweltmanagement, Elektrische Energiesystemtechnik und Regenerative Energietechnik findet ihr hier: Hochschule Flensburg. 

Infos zu den Bewerbungsmodalitäten gibt’s hier.

Mehr zum Studiengang Regenerative Energietechnik im Interview mit Prof. Dr.-Ing. Ilja Tuschy.
Mehr zum Studiengang Energie- und Umweltmanagement im Interview mit Prof. Dr.-Ing. Jochen Wendiggensen

TEXT Sophie Blady
FOTOS Andreas Birresborn