Raffinerie Heide GmbH

„Voller Energie für den Norden“ heißt es auf der Website der Raffinerie Heide. In diesem norddeutschen Unternehmen werden neben den klassischen Mineralölerzeugnissen wie Ottokraftstoffen, Dieselkraftstoff, Flugzeugkraftstoff und leichtem Heizöl wichtige Grundstoffe für Unternehmen der chemischen Industrie hergestellt. Diese Grundstoffe sind für viele Produkte des täglichen Lebens wichtig, denn ohne die Komponenten aus Mineralöl gäbe es viele Kunststoffe, Textilien oder Medikamente nicht. Die nördlichste Erdölraffinerie Deutschlands versorgt übrigens auch den Hamburger Flughafen fast alle Flugzeuge die dort abheben werden mit Treibstoff aus der Raffinerie Heide betankt.

Zu dem Unternehmen, das seit 2010 zur Klesch Group gehört, gehören zwei Standorte. Zum einen gibt es einen Standort in Hemmingstedt, zum anderen einen in Brunsbüttel, der Teil des dort ansässigen ChemCoast Parks ist. Beide Standorte sind über 32 km mit Pipelines verbunden.

Insgesamt beschäftigt die Raffinerie Heide 510 Mitarbeiter, von denen 30 Auszubildende sind. Es gibt die Möglichkeit in einem von drei Berufen deine Ausbildung zu absolvieren, als  Chemikant/in, Elektroniker/in für Automatisierungstechnik oder als Industriekaufmann/frau.

Das Unternehmen wirbt mit guten Chancen auf eine Übernahme nach der Ausbildung, familiärem Betriebsklima und flachen Hierarchien. Persönlichen Engagement der Mitarbeiter ist ausdrücklich erwünscht und es werden zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten geboten. Auch mit einem attraktiven Gehalt, guten Sozialleistungen und Einmalzahlungen wirbt die Raffinerie. Wer auf der suche nach einem regionalen Unternehmen mit tollem Arbeitsklima ist, sollte sich die Raffinerie Heide mal genauer anschauen!