WOW – AzubIZ 2017

WOW – AzubIZ 2017

WOW – was für eine Messe! Am 29.09.2017 öffnete das RBZ in Steinburg zum Tag der beruflichen Bildung die Türen für die AzubIZ. Von 8:30-13 Uhr waren natürlich auch wir dabei und waren begeistert vom riesigen Angebot. An über 90 Ständen konnten die vielen Besucher Antworten zu den Fragen „Was will ich werden?“ „Ausbildung oder Studium?“ oder „Wie kann ich mich weiterqualifizieren?“ finden. Genau mit diesen Antworten beschäftigen wir ME2BEs uns täglich und so waren die Besucher und Besucherinnen natürlich bestens bei uns am Stand aufgehoben.

So zum Beispiel der 19-jährige David, der momentan eine schulische Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten macht. Die Messe wollte er für sich nutzen, um Kontakte zu knüpfen, denn Teil seiner Ausbildung ist auch ein Praktikum. Gut vorbereitet, mit Bewerbungen in der Tasche, hatte er sich bereits an 3 Ständen um einen Praktikumsplatz beworben. Mit dem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung wird er gleichzeitig die Fachhochschulreife in der Tasche haben, deswegen überlegt David noch zu studieren. Das trifft sich gut! Die neuste Ausgabe unserer CAMPUS hat einen FH Schwerpunkt und erzählt dir „Warum das Studieren an (Fach-) Hochschulen glücklich macht“. Mit der Campus im Rucksack verabschiedet sich David, um sich an weiteren Ständen zu informieren, sich vorzustellen und ggf. Bewerbungen da zu lassen.
David hat es vorgemacht: Nutzt Berufsorientierungsmessen zum „Netzwerken“. Die persönliche Bewerbung um einen Praktikumsplatz zeigt eurer Engagement und hinterlässt einen guten Eindruck. Natürlich gilt das nicht nur für Praktika während einer schulischen Ausbildung, sondern auch für die Praktika in der 8. – 11. Klasse und weitere Praktika, die ihr vielleicht machen möchtet, um Berufserfahrung zu sammeln.

Das Handwerk schläft nie!

Auch der 20-jährige Niki besuchte unseren Stand und erzählte uns, dass er gerade im 3. Lehrjahr in der Ausbildung zum Elektroniker ist. Die Ausbildung sieht er selber als „Reifungsprozess“, denn eigentlich ist seine Leidenschaft das Fotografieren. Mit einem großem Know-How berichtete er uns von seinem Hobby, das er nach Abschluss der Ausbildung zu seinem Beruf machen will. „Das Handwerk schläft nie – deswegen wollte ich erstmal eine klassische Ausbildung im Handwerk machen, um immer auf etwas zurückgreifen zu können. Aber eigentlich möchte ich als Fotograf die Welt bereisen“. Auch er kam zu der Messe, um Kontakte zu knüpfen und um sich über Weiterbildungsmöglichkeiten in der Richtung Fotografie zu informieren. Auch auf me2be.de haben wir dazu jede Menge Infos. Direkt am Stand schauten wir gemeinsam auf unserem Tablet nach weiteren Möglichkeiten. Wir waren beeindruckt von Nikis Einstellung und Engagement und sind uns sicher, dass er seinen Weg gehen wird.

Hier ist Mitmachen angesagt!

Auf dem Hof des RBZ’s gab es viel zu entdecken. Neben einer Modenschau, in der verschiedenste Arbeitskleidung und Outfits fürs Bewerbungsgespräch präsentiert wurden, und Live-Musik konnten Interessierte am Tischler- bzw. Zimmerhandwerk ihre Fähigkeiten direkt vor Ort testen, denn auf der AzubIZ war Mitmachen angesagt! Die Auszubildenden vor Ort zeigten den Besuchern das Holz hobeln oder Hämmern, bevor man selber ran durfte.

Bildercollage: Mitmachen beim Handwerken auf der AzubIZ

Mitmachen auf der AzubIZ

Eine weitere coole Aktion, war das Anfertigen einer Taschenlampe! Durch einen Rundlauf, in dem man unterschiedliche Stationen besucht, konnten die Besucher Schritt für Schritt eine kleine Taschenlampe selber anfertigen. Dazu musste man einer blauen Linie auf dem Boden folgen. Wir waren von der Aktion begeistert und schauten auch durchs Folgen der Linie an den Stationen, die einen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe der Metalltechnik boten, vorbei. An den einzelnen Stationen konnte man dann auch direkt alles zur jeweiligen Ausbildung durch einen Azubi erfahren. Echt cool!

Wir können nur sagen: Es herrschte eine tolle Stimmung! An jeder Ecke gab es etwas zu sehen, zum Mitmachen, zu entdecken – es wurden Kontakte geknüpft, interessierte Schüler und Schülerinnen informierten sich. Einfach Spitze – wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Eure ME2BEs

TEXT Sabrina Meyn
FOTO Sabrina Meyn