Gemeinschaftsschule Bredstedt 2

Nordfriesland hat Köpfchen 

GemS Bredstedt – Schule mit Zukunft – Schüler mit Zukunft

P1010650 (FILEminimizer)„A warm welcome in Bredstedt“ beschert uns „Mister Marc Perry“. Er ist väterlicherseits britischer Abstammung, jedoch zählt nicht allein das Unterrichtsfach Englisch zu seinen Aufgaben – das wäre ja auch zu einfach. So widmet sich der engagierte Lehrer neben Wirtschaft und Politik mit vollem Einsatz dem Bereich Berufsorientierung. Die Vielzahl der Maßnahmen, die den Schülern den Übergang Schule/Berufsleben erleichtern sollen, ist nur ein Argument für den Vorbildcharakter der Gemeinschaftsschule Bredstedt. Mit Projekten wie Imkerei und Biotop hat sich die über 100 Jahre alte Bildungseinrichtung den Titel „Zukunftsschule.SH“ erarbeitet. Tradition und Moderne passen nämlich genau so gut unter einen Hut wie Geodreieck, Ratzefummel und Butterbrot. Mister Perry führt uns heute in der GemS Bredstedt herum, damit wir uns selbst ein Bild davon machen können.

„Heute etwas für morgen bewegen“, so lautet das Motto der Initiative „Zukunftsschule.SH“ des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins (IQSH). Den Titel verdient hat sich die GemS Bredtstedt mit zwei Projekten: der Schülerfirma „De flotten Immen“, als Teil der Berufsorientierung, und „Unser Schulbiotop – ein Ort für andere Lernwege“. Auf dem etwa zwei Hektar großen Areal fallen viele Aufgaben an wie das Biotop von Bäumen und Büschen zu befreien, der Bau einer Brücke über den Teich oder das Befestigen der Wege.

ImkereiP1010654 (FILEminimizer)

Was die schuleigene Imkerei betrifft, ist die anfängliche Skepsis längst restloser Begeisterung gewichen. Die Schülerfirma „De flotten Immen“ vermarktet mittlerweile ihren selbst gewonnenen Honig und ist überaus stolz auf ihre produktiven Bienenvölker.

Die neuen Wahlpflichtkurse Imkerei und Bautechnik Biotop sind nicht nur aus biologischer und sozialer Sicht wertvoll, sondern erfüllen auch den Aspekt der Berufsorientierung: Handwerkliche und kulturelle Kenntnisse, ökologische Zusammenhänge sowie Erfahrungen im Bereich Umweltschutz werden vermittelt. Hier hat sich schon so mancher Schüler wiedergefunden! Mehr dazu findet ihr übrigens auf www.me2be.de unter dem Suchbegriff Bredstedt.

Biotop20130514_121952 (FILEminimizer)

„Diese Auszeichnung ist für mich die Möglichkeit, der Öffentlichkeit und den Verantwortlichen für Bildung zu zeigen, dass wir den Begriff Lernen erweitern müssen. Schule verlangt nach praxisorientierter Pädagogik. Schauen wir doch in die Schulen: Unsere Schüler lernen überwiegend

kognitiv, sie sitzen 6 bis 8 Unterrichtsstunden auf ihrem Stuhl am Tisch und müssen Aufgabenbereiche theoretisch erarbeiten. Unzufriedenheit, Schulunlust, mangelndes Verantwortungsbewusstsein und fehlender Spaß am Schulleben sind heute oft anzutreffen. Ganzheitliches Lernen, also lernen mit allen Sinnen – wir nennen es Lernen mit Kopf-Herz und Hand – erfahren Schüler kaum. Mangelnde körperliche Bewegung, Verkümmerung der Kreativität und der handlungsorientierten Verhaltensweisen, fehlende Sozialkompetenzen sind Erscheinungen, die enorme Auswirkungen auf die Berufs- und Arbeitswelt haben werden. Schon jetzt klagen viele Firmen, dass unsere Schüler oft nicht ausbildungsfähig, ausbildungsbereit und ausbildungswillig sind. In den beiden ausgezeichneten Projekten können die Schüler ganzheitlich lernen. Sie können sich auspowern, lernen, was Ausdauer und Zielstrebigkeit ist, erfahren, was belastbar bedeutet. Und ganz nebenbei erfahren sie, was Zufriedenheit bedeutet und dass diese Art des Lernens Spaß machen kann.“

Ulf Westphal, Lehrer und Projektleiter

Wohin führt Dein Weg?

Die Liste der Angebote zur Berufsorientierung ist lang. Da mag der eine oder andere Schüler der GemS Bredstedt zunächst ins Schnaufen kommen – und dann später rückblickend beruhigt durchatmen. Denn soviel ist gewiss: Für die meisten Schüler liegt der erste Meilenstein der beruflichen Laufbahn in der Schule, wenn Fähigkeiten entdeckt und Interessen geweckt werden, wenn entscheidende Kontakte hergestellt und Türen geöffnet werden. So arbeitet die GemS Bredstedt eng mit der Bundesagentur für Arbeit in Husum zusammen. Zudem spielen Berufspraktika, ebenso wie der Eltern-Schülerinformationsabend plus Bewerbungsseminare in der VR Bank Niebüll oder das Projekt JOBsearching im Gebäude der IHK Flensburg eine wichtige Rolle. Im Veranstaltungskalender der Schule stehen in diesem Jahr außerdem noch der Informationstag der Berufsschule Niebüll, die Husumer Lehrstellenrallye sowie das bereits dritte PARENTUM-nordjob-Event (Eltern-Schülertag) in der Mercedes-Benz-Vertretung Flensburg. Unter den verschiedenen Jobmessen, die den Schülern und Eltern ans Herz gelegt werden, sticht eine ganz besonders hervor: die JOBnight. Zwar handelt es sich um eine schulinterne Initiative, als offene Infomesse heißt sie jedoch alle Schüler und Eltern aus der Region willkommen.

Kontakt

Gemeinschaftsschule Bredstedt
Süderstraße 79
D-25821 Bredstedt

T 04671 602412 0
F 04671 602412 49
E gemeinschaftsschule@bredstedt.de

https://www.gemeinschaftsschule-bredstedt.de/

TEXT  Tina Denecken
FOTO GemS Bredstedt