Gina Leonie (17), ist im zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Milchwirtschaftlichen Laborantin bei der Danisco Deutschland GmbH in Niebüll.

Gina Leonie (17), ist im zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Milchwirtschaftlichen Laborantin bei der Danisco Deutschland GmbH in Niebüll.

„Nachdem ich meinen MSA absolviert hatte, habe ich mich bei Danisco um die Ausbildung zur Milchwirtschaftlichen Laborantin beworben. Wir hatten früher selbst Milchkühe und schon damals hat mich das Thema fasziniert. Nachdem eine Freundin von mir sehr zufrieden mit ihrer Ausbildung bei Danisco war und ich sie über ihre Ausbildung ausgefragt hatte, war ich überzeugt davon, diese Lehre auch absolvieren zu wollen und so habe ich mich dann beworben. Für mich war es die beste Entscheidung, mich bei Danisco zu bewerben. Jeden Morgen freue ich mich, zur Arbeit zu fahren und etwas Neues zu erleben. Die Kolleginnen und Kollegen sind alle sehr nett und das Teamwork ist toll. Auch die Laborarbeit rund ums Forschen und Untersuchen ist genau mein Ding. Das hatte ich bereits im Chemieunterricht geahnt. Von meinem Klassenzimmer aus hatte ich Danisco stets im Blick und konnte mir bereits früh vorstellen, hier zu arbeiten. Vor meiner Ausbildung habe ich mich mit vielen aus meiner Umgebung unterhalten und alle waren der Meinung, bei Danisco könne man viel erreichen, es gibt Übernahmechancen und alle sind nett. Wichtig ist, dass man sich frühzeitig bewirbt, am besten, wenn man noch in der Schule ist. Im Laborbereich gibt es drei Abteilungen: AT, eine eher technische Abteilung, in der viel mit Mikroskopen gearbeitet wird, die Nährbodenküche, dort werden Flüssigkeiten hergestellt, die in der dritten Abteilung, der Mikrobiologie, verbraucht werden. Man sollte ganz präzise und sauber arbeiten können. In der Mikrobiologie gefällt mir am meisten, Ausstriche an der sterilen Werkbank zu bearbeiten, damit sie anschließend in den Brutschränken zwischen 30 Grad und 37 Grad wachsen können. Ich mag die sterile Arbeitsumgebung und die genauen Labortätigkeiten. Ich freue mich schon, als nächstes die Abteilungen Blau- und Weißschimmel kennenzulernen und bin gespannt, was mich dort erwartet.

„Für mich war es die beste Entscheidung, mich bei Danisco zu bewerben. Jeden Morgen freue ich mich, zur Arbeit zu fahren und etwas Neues zu erleben.“

Ich schätze das Miteinander im Team und dass alles so strukturiert zugeht. Die Arbeitszeiten sagen mir auch zu – in den Abteilungen AT und Nährbodenküche arbeite ich von 6 Uhr bis 14:30 Uhr, in der Mikrobiologie von 7 Uhr bis 15:30 Uhr. Am liebsten würde ich nach der Ausbildung übernommen werden.“

TEXT Sophie Blady, Kristina Krijom
FOTO Sebastian Weimar