Tiefbaufacharbeiter/in

Als Tier wärst du gern ein Maulwurf. Mit diesem Beruf wird dein Traum wahr: Du darfst Gruben, Gräben und Tunnel graben und Bagger fahren. In einem Team asphaltierst du Straßen und pflasterst Wege und Plätze.

Worum geht's?
Du führst je nach Ausbildungsschwerpunkt Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbauarbeiten aus, du bedienst schwere Maschinen wie Bagger oder Brunnenbohrer. Im Schwerpunkt Straßenbauarbeiten legst du Böschungen und Randbefestigungen an, pflasterst Gehwege und asphaltierst Straßen. Im Schwerpunkt Rohrleitungsbauarbeiten verlegen Tiefbaufacharbeiter/innen Rohre für Gas- und Wasserleitungen und stellen Kabelschächte her. Tiefbaufacharbeiter/innen mit dem Schwerpunkt Kanalbauarbeiten verlegen Betonrohre und bauen Einstiegsschächte. Im Schwerpunkt Brunnenbau- und Spezialtiefbauarbeiten bedient man Bohrgeräte und installiert Wasserförderungsanlagen. Als Fachmann/frau mit dem Schwerpunkt Gleisbauarbeiten baust du den Unterbau für Gleise und verlegst Schienen. Deine Arbeitgeber sind Baufirmen, die Wasserversorgung und Abwasserwirtschaft oder Bauämter.

Die besten Voraussetzungen?
Wichtiger als gute Noten sind handwerkliches Geschick, Sorgfalt und Umsicht sowie körperliche Fitness. Weil du auf Baustellen unter freiem Himmel arbeitest, sollten dir Regen und heiße Sommersonne nichts ausmachen. Es kann nicht schaden, wenn Du in Mathe, Physik und Werken/Technik gut aufgepasst hast.

Woraus besteht die Ausbildung?
 Einrichten einer Baustelle | Erschließen und Gründen eines Bauwerks | das Mauern eines Baukörpers | Herstellen von Holz- oder Stahlbetonteilen.

Welche Perspektiven gibt es?
Dieser Beruf bietet dir vielseitige Schwerpunkte und du hast somit die Möglichkeit, deine Stärken gezielt in einem der Schwerpunkte einzubringen. Wenn du ein Jahr draufsattelst, kannst du dich in diesen Berufen spezialisieren: Brunnenbauer, Gleisbauer, Kanalbauer, Rohrleitungsbauer, Spezialtiefbauer und Straßenbauer.

 

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss (Hauptschulabschluss)

Arbeitszeit
Werktags

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Ausbildungsgehalt*
1. Jahr: 675 - 755 Euro
2. Jahr: 895 - 1115 Euro

IconZeit ist Geld!
Diese Ausbildung dauert nur zwei Jahre.

Ausbildungsbetriebe:

Landeshauptstadt Kiel

* Einschätzungen der Bundesagentur für Arbeit. (2017/2018) Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.

TEXT Joachim Welding
FOTO Shutterstock