Simon: 1. Ausbildungsjahr zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Eutin

Simon: 1. Ausbildungsjahr zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Eutin

Simon ist im ersten Ausbildungsjahr zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Eutin.

„Mein Name ist Simon, ich bin seit Anfang August Auszubildender in der Stadtverwaltung und muss sagen: Die Ausbildung ist noch viel besser, als ich sie mir vorgestellt habe. Die Arbeit in der Verwaltung hat mich schon seit meiner Kindheit gereizt und war immer Teil meines Lebens. Meine Mutter war ebenfalls in der Verwaltung tätig, und ich habe sie früher regelmäßig zur Arbeit begleitet. Es ist total spannend, jetzt endlich unmittelbare Einblicke in den Beruf zu bekommen, den ich schon immer ausüben wollte.

Besonders die vielfältigen Aufgaben in der Verwaltungsarbeit gefallen mir sehr gut.

Weil ich für eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten kein Abitur brauche, habe ich die Schule nach der zehnten Klasse mit dem Mittleren Schulabschluss verlassen. Die Fachhochschulreife möchte ich vielleicht noch an der Berufsschule nachholen. Obwohl ich erst seit kurzer Zeit in der Stadtverwaltung arbeite, habe ich bereits viele verschiedene Bereiche kennengelernt. In der IT-Abteilung durfte ich gleich an der Website mitarbeiten und auch die Aufgaben in der Personalabteilung und der Zentrale sind unglaublich vielfältig. Von den Kolleginnen und Kollegen wird man nicht nur als Auszubilden- der gesehen, sondern als Mitarbeiter, mit dem man vernünftig reden und arbeiten kann – das ist ein sehr gutes Gefühl. Besonders die vielfältigen Aufgaben in der Verwaltungsarbeit gefallen mir sehr gut. Außerdem muss man im Kopf flexibel sein und auch mal mehrere Dinge gleichzeitig bearbeiten. Angst vor vor der Zukunft muss ich nicht haben, als Angestellter im Öffentlichen Dienst habe ich einen krisensicheren Beruf.“

TEXT Lutz Timm
FOTO Sebastian Weimar