Merle: Ausbildung Fluggerätemechanikerin im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum in Husum

Merle: Ausbildung Fluggerätemechanikerin im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum in Husum

Merle Petersen spricht über ihre Ausbildung zur Fluggerätemechanikerin, Fachbereich Instandsetzungstechnik.

„Für mich war klar, dass ich etwas Handwerkliches lernen möchte. Zehn Stunden im Büro sitzen, ist nichts für mich. Ich habe die Stellenausschreibung gesehen und mich beworben. Nach dem Einstellungstest und einem Gespräch wurde ich hier angenommen. Das hat mich sehr gefreut, denn eigentlich wollte ich gerne Hubschrauberpilot werden. Dafür braucht man leider Abitur, das ich nicht habe. Jetzt habe ich zumindest mit Hubschraubern und Flugzeugen zu tun, kann sie reparieren und instandhalten.Die Ausbildung bei der Bundeswehr kann ich nur empfehlen. Im Gegensatz zu anderen Firmen lernen wir hier wirklich nur das, was wir später auch benötigen, und müssen nicht nebenbei noch irgendetwas produzieren. Wir können uns ganz auf die Ausbildung konzentrieren. Mir, und übrigens auch meinen vier Mitstreiterinnen im ersten Lehrjahr, macht es großen Spaß. Eines finde ich ganz wichtig: Wenn man etwas angefangen hat, muss man es auch fertig machen – und wenn es nicht perfekt ist, dann ist es eben einzigartig!“

Text Claudia Kleimann-Balke
Foto Tim Riediger