Finanzamt Plön

Deine Ausbildung beim Finanzamt Plön

Die Zuständigkeit des Finanzamtes Plön ist in Bezirke aufgeteilt:
Bezirk A:
für den Kreis Plön mit Ausnahme der Gebiete, die in den Bezirk des Finanzamtes Neumünster eingegliedert sind (Gemeinden Bönebüttel, Bothkamp, Großharrie, Rendswühren, Schillsdorf und Tasdorf)
Bezirk B:
für einen Teil des Kreises Ostholstein mit der Stadt Eutin und den Gemeinden Malente, Bosau, Ahrensbök und Stockelsdorf.
Erweiterte Zuständigkeit für Steuerfälle des Finanzamts Neumünster, in denen ausschließlich oder teilweise Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft erzielt werden.
Für die Erbschaft- und Schenkungsteuer ist das Finanzamt Kiel zuständig.
Für die Körperschaftsteuer (Bezirk A) ist das Finanzamt Kiel und für die Körperschaftsteuer (Bezirk B) das Finanzamt Lübeck zuständig. Die Zuständigkeit für die Grunderwerbsteuer obliegt dem Finanzamt Pinneberg.

Ausbildung

Die Finanzämter in Schleswig-Holstein bieten folgende Berufsausbildungen an:

Diplom-Finanzwirt/in (FH, gehobener Dienst)
Die Ausbildung dauert 36 Monate und beginnt am 1. September eines Jahres.

Finanzwirt/in
Die Ausbildung dauert 24 Monate und beginnt am 1. August eines Jahres.

Vorbereitungsdienst für den gehobenen bautechnischen Verwaltungsdienst (Oberbauinspektoranwärter)
Die Ausbildung dauert 12 Monate und beginnt am 1. Oktober eines Jahres.

Trainee (Steuerjuristen)
Die Ausbildung dauert 12 Monate und beginnt je nach Bedarf.

Webseite Finanzamt Plön

TEXT Finanzamt Plön
FOTO Sandra Heinitz