Tim Brodersen – Elektroniker bei den Stadtwerken Flensburg | ME2BE – ME TO BUSINESS.
Tim Brodersen_1

Tim Brodersen – Elektroniker bei den Stadtwerken Flensburg

Tim Brodersen (18), aus Kleinjörl, Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik im 2. Lehrjahr (von 3,5) bei Stadtwerke Flensburg:

„Mein Vater hat schon bei den Stadtwerken Flensburg gelernt und so wusste ich, dass die Ausbildung bei den Stadtwerken Flensburg sehr gut ist. Ich habe mich immer schon sehr für Geräte, die sich bewegen, interessiert. Zum Beispiel als Tischler an einem unbeweglichen Möbelstück zu arbeiten, fasziniert mich nicht so sehr. Es muss sich irgendwie durch Maschinenkraft bewegen. Das liegt so in der Familie. Die Stadtwerke Flensburg sind ein sehr großer Betrieb und dadurch haben wir viele Einblicke. Außerdem sind Urlaub und Gehalt in einem großen Betrieb sicherer. Neben dem Blockunterricht in der Eckener Schule, bekommen wir einmal pro Woche innerbetrieblichen Unterricht. Es ist schon ganz hilfreich, wenn man in Mathe gut ist, da man in der Berufsschule z.B. Widerstände wie Blind- oder Scheinwiderstand aus- und berechnet. Und man sollte technische Zusammenhänge verstehen können und z.B. auf einem Schaltplan erkennen, welche Bauteile man braucht, um die richtigen Elemente mit den entsprechenden Kabeln auf einer Platine zu montieren. Nach der Ausbildung würde ich gerne noch die Technikerschule besuchen oder den Meister machen. Aber erst einmal möchte ich diese Ausbildung gut abschließen – und dann weiter sehen.“