STIFTUNG MENSCH

Gegründet wurde die Stiftung in den 60er Jahren von einer Gruppe von Eltern, die ihren behinderten Kindern ein sinnvolles und selbstbestimmtes Leben bieten wollten. Aus einer Werkstatt in Meldorf entwickelte sich die Stiftung Mensch zu einem modernen und innovativen Sozialunternehmen. In seinen 22 Gewerken bekommen Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung die Möglichkeit, in betreuter Umgebung einer Arbeit nachzugehen. Die Bereiche Arbeit, Wohnen, Fördern sowie Einzigartiges über das Thema Kultur, treffen bei der Stiftung Mensch aufeinander und machen die Zusammenarbeit sowie das Zusammensein so besonders und einzigartig.

„Wir unterscheiden zwischen Mitarbeitern und Angestellten“, berichtet Antje Schenk, Personalreferentin bei der Stiftung Mensch. „Mitarbeiter sind Menschen mit Handicap, die bei uns eingestellt sind und die Angestellten sorgen dafür, ihnen dieses durch angemessene Betreuung zu ermöglichen. Auch die Azubis leisten dafür einen großen Beitrag.

„Unsere Azubis müssen keine Erfahrungen mit Menschen mit Behinderungen mitbringen, sie müssen auch nicht pflegerisch tätig werden, aber sie sollten mit den Menschen umgehen können und keine Berührungsängste haben. Betreuung ist nicht die Aufgabe der Azubis, es ist ein Zusammenarbeiten. Wir wünschen uns von jedem, der bei uns eine Ausbildung oder ein FSJ machen möchte, dass er einen Hospitationstag macht. Dadurch kann derjenige sehen, ob er mit den Gegebenheiten umgehen kann“, erzählt Schenk.
Foto: Stiftung Mensch
Text: Stiftung Mensch

Wir freuen uns über jeden Like: