Stadt Brunsbüttel

Brunsbüttel – kleine Stadt mit großer Lebensqualität!

Ein Spaten, ein Kanal, Wellen und ein Anker … das Brunsbütteler Stadtwappen trifft es ganz gut. Hier wird gearbeitet, hier geht’s rein in die Elbe und in den Nord-Ostsee-Kanal, Nordseewellen schwappen hier ans Ufer. Und ankern bzw. „hierbleiben“ kann man auch gut.

ME2BE zeigt schöne Seiten Brunsbuettels

Schiff im Nord-Ostsee-Kanal

Wir sind zu Gast in Brunsbüttel. Eine Stadt, in der vieles beginnt! Zum Beispiel der Nord-Ostsee-Kanal. Mit jährlich rund 33.000 Schiffen ist sie die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt und Verbindung zwischen Nord- und Ostsee. Die Elbe mündet hier in die Nordsee. Umgekehrt beginnt in Brunsbüttel der Zugang auf dem Wasser zu allen Elbstädten, vor allem nach Hamburg. Und noch etwas beginnt hier regelmäßig: Die beruflichen Karrieren vieler Schülerinnen und Schüler. Denn Brunsbüttel hat überdurchschnittlich viele Ausbildungsplätze zu bieten. Als Industrie- und Hafenstadt haben sich viele bedeutende Unternehmen der Chemie- und Logistikbranche angesiedelt. Aus diesem Grund stehen hier die MINT-Jobs hoch im Kurs. Das sind Berufe, die mit Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu tun haben. Viele dieser Ausbildungsberufe stellen wir euch in dieser Ausgabe vor.

Okay, angenommen, ihr habt hier in der Region einen Ausbildungsplatz gefunden. Was hat euch Brunsbüttel sonst noch zu bieten? An Nummer eins steht die maritime Lage am Nord-Ostsee-Kanal, an Elbe und Nordsee. Diese Lage ist so einzigartig, dass es jährlich über 100.000 Tagesgästen den Atem verschlägt. Bei einem Spaziergang auf dem Brunsbütteler Deich erkennt man erst, wie gewaltig der Handschlag zwischen Nordsee und Elbe ist. Zum Segeln, Surfen und Kiten braucht ihr nur dreimal lang hinzufallen! An den Kanalschleusen gibt es maritime Technik aus der Nähe zu bestaunen. Oder doch lieber im Beachclub, mit ’ner Saftschorle im Strandkorb, die dicken Pötte beobachten? Dann ab ins Copacanala auf die Südseite.

Auch das Freizeitangebot kann sich sehen lassen. Klar, mehr geht immer, aber die Basisausstattung ist vorhanden: Freibad, Hallenbad, Kino, Restaurants, Pubs und Fitnesscenter. Zusätzlich gibt es erstaunlich viele Vereine in der Umgebung: Fußball, Angeln, Wassersport, Reiten, Tanzen, Minigolf, Modellbaueisenbahn oder Boßeln? Alles zu haben. Thema Events? Watch out: Westküstenohmarkt, Kanalgeburtstag, Wattolümpiade und NOK-Romantika. Ach und noch etwas: In Brunsbüttel gibt es eine Stadtmanagerin und ein Jugendparlament. Warum? Um die Stadtentwicklung fortzusetzen und euch die Möglichkeit zu geben, sich in Brunsbüttel zu engagieren. Gute Idee! Lohnt sich. Wir sind gern HIERGEBLIEBEN. Jetzt seid ihr dran.

TEXT Christian Dorbandt
FOTO Michael Ruff

Wir freuen uns über jeden Like: