Tipps

In unserer Service-Rubrik informieren wir euch rund um die Themen Bewerbung, Vorstellungsgespräche und Finanzen.

Was geht, wenn gar nichts geht? Was machst du, wenn du keine Ausbildung anfängst? Kein großes Ding, manchmal läuft nicht alles nach Plan. Einen Ausbildungsplatz zu finden ist auch nicht leicht. Aber es gibt immer einen Plan B.
Hier ein paar Ideen...

Was gehört in das Anschreiben? Wie sieht ein vernünftiger Briefkopf aus und welche Begrüßungsform sollte man wählen? Hier wirst du fündig.

Am Lebenslauf scheiden sich die Geister. Wie verkaufst du dich am besten? Welche Kenntnisse, besondere Fähigkeiten und Interessen machen sich hier gut? Schau mal hinein.

Ok, das Anschreiben und der Lebenslauf sind geschrieben. Doch wie kommt die Bewerbung zum potentiellen Ausbildungsplatz? Ganz klassisch per Brief mit der Post oder doch mit der E-Mail? Ganz egal, wir erklären wie es geht.

Schon beim Thema „Anschreiben“ haben wir festgehalten, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt. Da ist es wirklich nicht besonders fair, dass man sich dieser Situation ein zweites Mal aussetzen muss. Wenn nämlich der erste (schriftliche) Eindruck positiv ausgefallen ist und man die erhoffte Einladung zum Vorstellungsgespräch erhält, dann geht es ein weiteres Mal um die Wurst. Und die hat bekanntlich zwei Enden.

Du hast alle Hürden überstanden, Glückwunsch. Jetzt muss das Azubigehalt noch irgendwie einen ganzen Monat lang reichen. BAföG, BAB und Kindergeld: Hier erfährst du wie du dein Gehalt maximieren kannst. 

Wir freuen uns über jeden Like: