Rene: Wird Verwaltungsfachangestellter bei der Kreisverwaltung Dithmarschen

Rene: Wird Verwaltungsfachangestellter bei der Kreisverwaltung Dithmarschen

Rene Urhammer, 17, aus Wolmersdorf, 1. Ausbildungsjahr zum Verwaltungsfachangestellten bei der Kreisverwaltung Dithmarschen.

„Ich habe den Mittleren Schulabschluss an der Gemeinschaftsschule Meldorf gemacht und wusste lange nicht so richtig, was ich werden will. Meine Eltern arbeiten im Handwerk. Doch handwerklich war bei mir nicht viel zu holen! Durch einige Praktika wusste ich immerhin, dass mir sowohl Büroarbeit als auch der Kontakt zu Menschen liegt. Deshalb fiel am Ende die Entscheidung auf die Ausbildung in der Kreisverwaltung und bis jetzt gefällt mir die Arbeit richtig gut! Besonders interessant fand ich bisher meine Zeit in der Abteilung ‚Wasser, Abwasser und Boden’. Dort konnte ich unsere Techniker auf einigen Außendiensteinsätzen begleiten und Kleinkläranlagen überprüfen. Als Auszubildender weiß man anfangs natürlich wenig über all die Dinge, für die eine Kreisverwaltung zuständig ist. Deshalb ist es wichtig und auch spannend, vor Ort genau zu verstehen, was z.B. eine Kleinkläranlage ist. Dadurch kann ich später viel besser behördliche Anordnungen oder Genehmigungen dafür erteilen. Es stimmt definitiv nicht, dass Verwaltungsfachangestellte mit allen Vorgängen herumbummeln. Im Gegenteil … wir bemühen uns, Aufgaben unverzüglich zu bearbeiten und die Bürgerinnen und Bürger nicht unnötig warten zu lassen.“

TEXT Christian Dorbandt
FOTO Michael Ruff