Marvin und Annika: machen eine Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau bei den Schleswiger Stadtwerken

Marvin und Annika: machen eine Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau bei den Schleswiger Stadtwerken

Marvin Wollesen, 22, kommt aus Tolk und ist im 3. Lehrjahr zum Industriekaufmann bei der Schleswiger Stadtwerke GmbH. Sein Abitur hat er im Berufsbildungszentrum Schleswig gemacht.

„Auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz war mir der Beruf eher unwichtig. Das Hauptkriterium war es, einen guten und familiär geprägten Betrieb zu finden. Durch Bekannte habe ich den Kontakt zu meinem jetzigen Betrieb erhalten und mich gleich schriftlich für eine Ausbildung beworben. Bei den Schleswiger Stadtwerken mag ich besonders den Bezug zur Region. Die Tätigkeiten, die man hier ausübt, helfen mir, meine Heimat ein Stückchen attraktiver zu gestalten. Dazu fordert die Ausbildung einen oft heraus.“

Annika Warnke, 21, kommt aus Schuby und ist im 3. Lehrjahr zur Industriekauffrau bei der Schleswiger Stadtwerke GmbH. Ihr Abitur hat sie im Berufsbildungszentrum Schleswig gemacht.

„Da nach der Schule ein Studium für mich nicht in Frage kam, habe ich mich im Internet über Betriebe in meiner Umgebung informiert. So bin ich auf die Schleswiger Stadtwerke GmbH gestoßen und schnell war für mich klar, dass ich in diesem Betrieb arbeiten wollte. Das Betriebsklima hat mir von Anfang an gefallen, ebenso die abwechslungsreiche und selbständige Arbeit. Besonders gut finde ich, dass sich mein Ausbildungsbetrieb aktiv für die Region einsetzt und viel Wert darauf legt, gemeinsam etwas zu bewegen. Außerdem kennen sich die Mitarbeiter untereinander gut und es wird jedem geholfen, wenn er Probleme hat.“

FOTO & TEXT Schleswiger Stadtwerke GmbH