Hans-Geiger-Gymnasium

Das Hans-Geiger-Gymnasium ist ein gebundenes Ganztagsgymnasium mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht. Der Schulalltag wird durch ein vielfältiges Angebot an Klassen- sowie den über 80 meist jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaften (AG), die vor allem in der Mittagsfreizeit stattfinden, bereichert. Die Konzeption der Schule, die Schüler/innen aus vielen verschiedenen Nationen und nicht nur aus nahegelegenen Stadtteilen, sondern auch aus Wohngebieten weit außerhalb der Stadtgrenzen anzieht, blickt auf mehr als 40 Jahre Erfahrung zurück.

In möglichst enger Zusammenarbeit mit den Eltern, mit Unterstützung der Sozialpädagogin und mit Hilfe verschiedener Präventionsmaßnahmen sollen die Schüler/innen nicht nur zu interessierten Menschen mit umfassendem Wissen und einer ausgeprägten Kooperationsfähigkeit erzogen werden, sondern ebenso zu verantwortungsbewussten Bürgern.

Durch den Besuch des Hans-Geiger-Gymnasiums können folgende Abschlüsse erlangt werden:

  • Mittlerer Schulabschluss
  • Fachhochschulreife
  • Abitur

Die bis zum Abitur besuchte Oberstufe unterteilt sich in folgende von den Schüler/innen zu wählenden Profile:

  • sprachliches Profil (Englisch)
  • naturwissenschaftliches Profil (Physik, zukünftig evtl.Biologie)
  • Sportprofil
  • gesellschaftswissenschaftliches Profil (Geschichte, zusätzlich evtl. WiPo, Geografie)

Außerdem zeichnet sich das Hans-Geiger-Gymnasium durch sein außerschulisches Engagement im sozialen Umgang aus und wurde Mitglied bei dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, welches 1988 in den Niederlanden gegründet wurde. Die dafür benötigten Unterschriften der am Schulalltag Beteiligten kamen auf eine Anzahl von 81%, womit sich alle Unterzeichner zum Selbstverständnis einer solchen SOR-SMC verpflichten.
Ebenso kooperiert das Hans-Geiger-Gymnasium seit nunmehr vielen Jahren mit dem Projekt „Sport gegen Gewalt“ unter der Schirmherrschaft des Landessportverbandes, der Sportjugend und der Landesregierung Schleswig-Holsteins.

Es gibt einige ausgezeichnete Förderungskonzepte wie z.B:

  • die Förderung der Muttersprache
  • Legasthenieförderung
  • das Enrichment-Programm,

sowie Präventionskonzepte, die den positiven Umgang, an der Schule, miteinander fördern. So sind

  • Gewalt
  • Mobbing
  • Computer/Internet/Soziale Netzwerke

in der Orientierungsstufe thematisiert während

  • Sexualität
  • Alkohol
  • Verkehrserziehung und
  • Suchtprävention

in der Mittel-und Oberstufe präsent sind.

Kooperationspartner ist die Förde Sparkasse:
https://www.foerde-sparkasse.de/de/home.html

Kontakt
Hans-Geiger-Gymnasium
Poppenrade 53
24148 Kiel
Tel.: 0431 2203990
http://hgg-kiel.de/

TEXT Hans-Geiger-Gymnasium
FOTOS ME2BE

Wir freuen uns über jeden Like: