HAMBURG – Brüder-Grimm-Schule

Die Brüder-Grimm-Schule besteht aus zwei Standorten, die nur knapp 1.000 m voneinander entfernt liegen. Am Standort Steinadlerweg sind die Klassenstufen 0 bis 6 beheimatet und am Standort Querkamp werden die Klassenstufen 7 bis 10 unterrichtet, das sind derzeit 21 Klassen mit ca. 450 Schülern. Im Anschluss an die 10. Klasse besteht für die Schüler die Möglichkeit, direkt in die gemeinsame Oberstufe mit der Stadtteilschule Horn überzugehen.

Die durch den Besuch der Brüder-Grimm-Schule zu erreichenden Abschlüsse sind:

  • Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA)
  • Mittlerer Schulabschluss (MSA)

Durch individuelle Lernzeiten wird den Schülerinnen und Schülern das selbstständige Arbeit vermittelt. Das beinahe parkähnliche Gelände am Standort Steinadlerweg wird für den schuleigenen Zoo und für Gartenkurse, die im Wahlpflichtbereich der Grundschule und im Ganztagesangebot am Nachmittag stattfinden, genutzt. Für die Förderung der Lesefähigkeit, welche als Schlüsselqualifikation für alle Menschen gilt, verständigt sich das Kollegium schulübergreifend derzeit auf ein Lesecurriculum.

Auch Berufsorientierung gehört zu einem der Schwerpunkte der Schule. Im Sommer 2014 ist die Brüder-Grimm-Schule mit dem Siegel für vorbildliche Berufsorientierung der Behörde für Schule und Berufsbildung ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde aufgrund der individuellen Beratung der Schülerinnen und Schüler und der daraus möglichen Erarbeitung von Perspektiven – Ausbildung oder Studium? – für die Zeit nach der Schule, verliehen.
Darüber hinaus wurden an der Schule sogenannte Transferklassen eingerichtet, in denen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 systematisch auf den Übergang in den Beruf vorbereitet werden. Mit diesem Konzept der Berufsorientierung ist die Schule sehr erfolgreich und hat eine der besten Übergangsquoten von der Schule in die betriebliche Ausbildung.

Des Weiteren erhielt die Schule 2014 eine Auszeichnung als sportbetonte Schule mit drei Sportstunden pro Woche in der Praxis.
Auch im kulturellen Bereich gibt es ein gutes Angebot für die Schülerinnen und Schüler. So nimmt die Brüder-Grimm-Schule seit drei Jahren am Kulturagentenprogramm teil. Ziel des Programms ist es, Künstler an die Schule zu holen, damit sie mit den Schülern Kunst-, Musik- oder Literaturprojekte erarbeiten. Unter der Leitung der Kulturagentin sind schon viele Projekte verwirklicht worden. Wie zum Beispiel die Schreibwerkstatt unter Leitung der Schriftstellerin Edith Beleites, die Werkstatt erstellt eigene Texte, die inzwischen bei öffentlichen Lesungen (z.B. durch Schauspieler des Ernst-Deutsch-Theaters) erfolgreich vorgestellt werden.
Musikprojekte oder das Heldenprojekt, das den Übergang der Kinder von einem Standort zum anderen begleiten soll, zeigen, wie lebendig die Kulturaktivitäten an dieser Schule sind.
Fremdsprachen gehören ebenso zum kulturellen Angebot. So bietet die Schule neben den üblichen Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch auch Türkisch, teilweise von muttersprachlichen Lehrerkräften. Sprachreisen nach Paris und Barcelona machen das Lernen von Fremdsprachen zusätzlich attraktiv.

Kontakt
Brüder-Grimm-Schule Grund- und Stadtteilschule

Jahrgänge 0-6
Steinadlerweg 26
22119 Hamburg
Tel: 040 428 484-211

Jahrgänge 7-10
Querkamp 68
22119 Hamburg
Tel.: 040  428484-0

https://brueder-grimm-schule.hamburg.de/

TEXT  Mirja Wilde
FOTOS  ME2BE, Shutterstock