Gemeinschaftsschule am Hamberg

An der Gemeinschaftsschule am Hamberg in Burg geht die Chemie in die Schule.

In jedem Jahr bewerben sich überdurchschnittlich viele Schüler von der Gemeinschaftsschule am Hamberg in Burg bei Sasol in Brunsbüttel. Das mag zum einen an der räumlichen Nähe zum Werk liegen, zum anderen aber auch daran, dass in der Schule Naturwissenschaft ganz groß geschrieben wird. Seit drei Jahren gibt es eine Besonderheit an der Schule. Die Idee heißt MINT und das steht für Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

In der Schule am Hamberg gibt es MINT-Kurse für die Jahrgangsstufen sieben und acht. Das bedeutet, dass es zu den regulären Lehrplanstunden noch zwei weitere naturwissenschaftliche Stunden pro Woche gibt: „Wir haben so die Möglichkeit, mit den Schülern viel mehr ins Detail zu gehen“, erklärt Physiklehrerin Meike Pettkus. Ab der 9. Klasse wird aus den Kursen dann sogar eine MINT-Klasse. Das bedeutet noch ein paar zusätzlich Stunden, aber die Schüler nehmen das in Kauf: „Wir können mit den zusätzlichen Stunden viel intensiver arbeiten, als unsere Kollegen in den regulären Klassen. Wir arbeiten auch viel freier und offener. Die Schüler stehen im Mittelpunkt, müssen Projekte vorstellen und lernen so auch vor der Klasse zu reden“, erzählt der Chemielehrer Olaf Thode. Für die Praxisnähe sorgt ein kürzlich im Rahmen des Programms ‚Schule- Wirtschaft‘ ganz offiziell durch die IHK initiierter Kooperationsvertrag zwischen der Schule und Sasol: „Unsere Schüler finden das toll. Wir haben das Sasol-Werk besucht, waren in einem richtigen Labor und konnten uns alles in einem großen Maßstab ansehen – nicht nur in unserem kleinen Schullabor“, erinnert sich Olaf Thode.OlafThode2

An Projekttagen kommen Azubis von Sasol in die Schule und stellen zum Beispiel gemeinsam mit den Schülern Seife, Duschgel oder Lippenpflegestifte her. Das macht übrigens nicht nur den Schülern Spaß, sondern auch den Azubis, die mal zeigen können, was sie während der Ausbildung schon gelernt haben. „Wir stehen in intensivem Kontakt zu Sasol und beraten uns zum Beispiel darüber, welche Unterrichtsinhalte für eine spätere Ausbildung besonders wichtig sind“, erklärt Meike Pettkus. Die Zusammenarbeit gefällt auch den Schülern, die Einblicke bekommen, die sie ohne diese Kooperation nicht bekommen würden. Und Sasol profitiert von der intensiven Lehre in den Naturwissenschaften und bekommt vielleicht auch aus den Reihen der MINT-Schüler gute Bewerber mit überdurchschnittlichem Wissen in den Naturwissenschaften. Eine Zusammenarbeit, die für beide Seiten nur Vorteile hat.

Kontakt
Gemeinschaftsschule am Hamberg
Am Sportplatz 21
25712 Burg
Tel.: 04825 / 2569
Fax: 04825 / 9166
E-Mail: gemeinschaftsschule-am-Hamberg.Burg@schule.landsh.de
http://www.gemsburg.de/content/

TEXT Claudia Kleimann-Balke
FOTOS Sönke Dwenger

Wir freuen uns über jeden Like: