Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Egal ob Lebensmittel oder Plüschtiere: Wenn es um Waren aller Arten geht, ist die Fachkraft für Lagerlogistik am Zug. Sie kümmert sich darum, dass Güter entladen, kontrolliert und gelagert werden. Sie stellt Lieferungen, Tourenpläne und Zollpapiere zusammen oder organisiert den Güterversand.

Worum geht’s?
Verladen, Verstauen und Transportieren von Waren im Lager – das ist Deine Welt als Fachkraft für Lagerlogistik. Dabei bist Du auch mit Gabelstaplern unterwegs. Zu Deinen Aufgaben gehört es, die Waren zu sortieren und beispielsweise in modernen Hochregallagern einzuordnen. Auch um die Zusammenstellung von Bestellungen aus dem Lager kümmerst Du dich. Du erstellst Ladelisten für Transporter oder Lkw, und bearbeitest Versand- und Zollpapiere. Auch das Beladen der Laster, Container oder Eisenbahnwaggons mit den Gabelstapler gehört zu Deinen Aufgaben. Du arbeitest bei Industrie-, Handels- oder bei Speditionsbetrieben.

Die besten Voraussetzungen?
Körperlich solltest Du ziemlich fit sein, denn Du musst manchmal in unbeheizten Hallen oder im Freien arbeiten und auch mal kräftig anpacken können. Du solltest gut organisieren können. Und Du kannst umsichtig und verantwortungsbewusst arbeiten. Wenn Du in Deutsch und Mathe anständige Noten mitbringst, kann nichts schiefgehen. Gute Englischkenntnisse verlangen international tätige Speditionen.

Woraus besteht die Ausbildung?
Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit / Logistische Prozesse; qualitätssichernde Maßnahmen / Einsatz von Arbeitsmitteln wie Gabelstapler / Annahme von Gütern / Lagerung von Gütern / Kommissionierung und Verpackung von Gütern / Versand

Welche Perspektiven hast Du?
Nach der Berufsausbildung und mit einigen Jahren Berufserfahrung kannst Du verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen. So kannst Du beispielsweise die Fortbildung zum „Geprüften Fachkaufmann/ Geprüfter Fachkauffrau Einkauf und Logistik“ wahrnehmen.

Lichtblicke
Du bist immer in Bewegung, es gibt ständig neue Aufgaben, Du kannst mit Maschinen umgehen und musst immer die Übersicht behalten. Optimal für die, die nicht gerne im Büro arbeiten.

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Abschluss, Mittlerer Schulabschluss

Arbeitszeiten
Werktags

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr: 476 bis 800 EUR
2. Ausbildungsjahr: 528 bis 850 EUR
3. Ausbildungsjahr: 576 bis 920 EUR


TEXT Joachim Welding
FOTO Shutterstock