Ein guter Start

Ein guter Start

Vom ersten Tag an aktiv mit dabei – die Azubis beim azv Südholstein

Der Beginn einer Ausbildung ist eine aufregende Angelegenheit. Der Übergang von der Schule in den Betrieb bringt viele Veränderungen mit sich – eine ungewohnte Umgebung, neue Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen, längere Arbeitstage, andere Tätigkeiten und nicht zuletzt die Übernahme von Verpflichtungen und Verantwortung gehen stets mit dem Eintritt ins Arbeitsleben einher. Aufregend war es auch für Marie. Sie hat am 1. August eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik beim azv Südholstein begonnen.

Junge Frau vor Abwasserkläranlage

Marie macht eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik beim azv Südholstein

„Eigentlich wollte ich immer Kindergärtnerin werden“, berichtet die 17-Jährige. „Bei einem Praktikum im Kindergarten stellte ich jedoch fest, dass der Beruf überhaupt nicht zu mir passt. Ein Freund erzählte mir daraufhin begeistert von seinem Ausbildungsbetrieb, dem azv Südholstein. Was ich über die Arbeit erfuhr, gefiel mir wirklich gut. Nach einem Praktikum beim azv Südholstein stand dann für mich fest: das ist mein Beruf, hier will ich lernen!“ Als Fachkraft für Abwassertechnik lernt Marie die Steuerung und Überwachung der Kläranlage kennen. Sie dokumentiert Abläufe in den Entwässerungs- und Aufbereitungsanlagen und nimmt regelmäßig unterschiedliche Abwasserproben auf dem Klärwerksgelände die sie anschließend im Labor analysiert. „Wir kümmern uns um die Anlagen auf dem Werksgelände, arbeiten im Labor und fahren auch zu den zahlreichen Pumpstationen raus, die das Abwasser aus unseren Mitgliedsgemeinden zum Klärwerk leiten. Das macht die Arbeit sehr abwechslungsreich“, berichtet Marie. „Neben der Vielfalt gefällt mir auch das gute Miteinander im Betrieb. Gerade als neuer Azubi bin ich mir in vielen Dingen unsicher und muss häufig nachfragen. Meine Kolleginnen und Kollegen sind stets hilfsbereit und zeigen mir alles, was ich wissen muss. Ich bin sehr froh, hier zu sein und freue mich, mit meiner Arbeit etwas zum Umweltschutz beizutragen.“

Damit sich die neuen Auszubildenden schnell im Unternehmen wohl fühlen, helfen die älteren Azubis kräftig mit: „Zum Ausbildungsbeginn haben wir für jeden neuen Azubi eine Begrüßungsmappe erstellt“, erzählt Nebi, Auszubildender im 3. Ausbildungsjahr. „In der Mappe sind alle wichtigen Informationen zum Klärwerk, wie z.B. die Brandschutzbestimmungen und andere Verhaltensregeln zusammengefasst. Regelmäßig finden zudem gemeinsame Ausflüge und Azubi-Treffen statt.“ Der 23-Jährige Mehmet Nebi hat die Ausbildung zum Industriemechaniker fast geschafft. „Am liebsten würde ich nach meiner Prüfung hier im Unternehmen bleiben und meinen Meister machen. Ich komme sehr gerne zur Arbeit, und das seit meinem ersten Tag.“

TEXT Katharina Grzeca
FOTOS azv Südholstein, Michael Ruff

 

Der azv bietet folgende Ausbildungen an:

Elektroniker/-in für Betriebstechnik
Fachkraft für Abwassertechnik
Industriemechaniker/-in (Instandhaltung)
Fachkraft für Lagerlogistik

azv Südholstein
Am Heuhafen 2
25491 Hetlingen
Tel. +49(0) – 4103/964-0
personal@azv.sh
www.azv.sh