Polizist/in – Landespolizei (Laufbahngruppe I)

Polizisten sorgen rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung. Dabei müssen sie sich auf Menschen aller Nationalitäten und gesellschaftlicher Schichten einstellen. Sie sind zuständig für die Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, führen Ermittlungen durch und tragen Verantwortung für den Straßenverkehr. 

Worum geht's?
Egal, ob es sich um Unfälle, Einbrüche, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Überfälle handelt – die Polizei ist als Erstes zur Stelle. Als Polizist/in musst du dich immer auf die jeweilige Situation einstellen und handeln können. Denn du bist der richtige Ansprechpartner für den Bürger zu jeder Zeit. Dabei ist es wichtig, die jeweilige Situation richtig zu beurteilen, um schnell reagieren zu können. Bei Gefahreinsätzen musst du die Nerven behalten und nötige Maßnahmen ergreifen. Bei Ordnungswidrigkeiten hältst du den Sachverhalt fest oder stellst bei Straftaten Beweisstücke sicher und vernimmst Zeugen. Ist dein Einsatz bei Verkehrsunfällen gefordert, nimmst du die Anzeigen auf und schreibst das Protokoll. Du führst Verkehrskontrollen durch und regelst den Verkehr, wenn Ampeln ausfallen.

Die besten Voraussetzungen?
Du solltest ein sicheres Auftreten haben, Verständnis und Toleranz zeigen, teamfähig sein und dich schnell auf unterschiedliche Situationen einstellen können. Natürlich musst du ein Führungszeugnis ohne Vorstrafen vorweisen können und polizeidiensttauglich sein.

Woraus besteht die Ausbildung?
Gesetzliche Grundlagen  | Rechtstheorie | Umgang mit Einsatzmitteln | Psychologie | Verhaltenstraining | Berufsethik

Welche Perspektiven gibt es?
Wenn du deine Ausbildung im in der Laufbahngruppe I (mittlerer Dienst) abgeschlossen hast und auf der Karriereleiter der Laufbahngruppe II (gehobenener Dienst) anstrebst, musst du erst mehrere Jahre Berufserfahrung sammeln. Hast du das Zeug zum guten Polizisten, kann dein Chef dich für die Laufbahngruppe II empfehlen. Verwaltungsintern gibt es viele Seminare und Weiterbildungen, etwa zum Personenschützer.

 

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss (Hauptschulabschluss) mit abgeschlossener Berufsausbildung,
Mittlerer Schulabschluss (Realschulabschluss)

Arbeitszeit
Schichtdienst,
auch am Wochenende

Ausbildungsdauer
2,5 Jahre

Ausbildungsgehalt
Anwärtergrundbetrag 1104 Euro

IconSchöner Ausblick! 
Der Beamtenstatus macht dich unkündbar. 

Ausbildungsbetriebe:

Bundespolizei