Informationselektroniker/in

Technik lässt dein Herz höher schlagen? Mach sie dir zu deinem besten Freund. Als Informationselektroniker/in installierst und reparierst du Unterhaltungselektronik und Bürotechnik. Dazu gehören Fernseher und Satellitenanlagen, PCs, Telefonanlagen, Drucker, Monitore und Beamer.

Worum geht's?
Früher wurden Informationselektroniker/innen noch Radio und Fernsehtechniker/innen genannt, jetzt ist das Handwerk etwas umfassender. Als Informationselektroniker/in kannst du nicht nur technische Geräte und Systeme aufbauen und einrichten, sondern auch reparieren. Bei einem TV- oder Radiosender  betreust du die Hard- und Software im Produktions- und Sendegeschehen und passt sie an. Generell planst du informations- bzw. kommunikationstechnische Systeme und installierst Geräte in Betrieben und bei Privatkunden. Außerdem richtest du Programme, Zubehör und Netzwerke ein und stimmst Hardware und Software auf die Wünsche der Kunden ab. Je nach Ausbildungsbetrieb entscheidest du dich für einen der beiden möglichen Schwerpunkte „Bürosystemtechnik“ oder „Geräte- und Systemtechnik“. Du arbeitest in Betrieben des Informationstechnikerhandwerks, bei Herstellern von Bürosystemen und in Softwarehäusern sowie im Einzelhandel. In diesem Beruf spezialisiert du dich auf eine der folgenden Fachrichtungen: Bürosystemtechnik oder Geräte- und Systemtechnik.

Die besten Voraussetzungen?
Wenn du sorgfältig und konzentriert arbeiten kannst, technisches Verständnis mitbringst und geschickt mit kleinen Bauteilen umgehen kannst, sind das schon mal gute Voraussetzungen. Jetzt sollten nur noch deine Noten in Mathe, Werken/Technik, Physik und Informatik stimmen.

Woraus besteht die Ausbildung?
Elektrotechnik | Software und Hardware an IT-Systeme anpassen | Netzwerke einrichtet | Wartung von Systemen | Physikalische Elektrizitätslehre | Informatik | Programmieren und Konfigurieren von Software | Fachenglisch

Welche Perspektiven gibt es?
Weiterbildungen sind in diesem Job sehr wichtig, damit du immer auf dem neusten Stand bleibst. Du kannst auch eine Aufstiegsweiterbildung zum Techniker absolvieren. Mit dem richtigen Abschluss könntest du auch noch studieren... vielleicht Informationstechnik?

 

Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschluss)
oder
Hochschulreife
(Abitur)

Arbeitszeit
Werktags

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt*
1. Jahr: 876,72
2. Jahr: 935,84
3. Jahr: 990,07

IconWelcome to the future! 
Sei Teil der digitalen Revolution.

Ausbildungsbetriebe:

Norddeutscher Rundfunk

* Basiert auf Angaben des Norddeutschen Rundfunks (ndr.de). Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.

TEXT Joachim Welding, Sabrina Meyn
FOTO Shutterstock