Binnenschiffer/in

Wer sich für Schiffe begeistern kann und ein Stück Freiheit in seinem Leben spüren will – für den könnte dieser Beruf genau Richtige sein. Als Binnenschiffer/in dirigierst du Schiffe über Flüsse und Kanäle. An Bord sind Güter oder Passagiere.

Worum geht's?
Bevor Du mit dem Frachtschiff auf Tour gehst, koordinierst du im Hafen die Beladung. Es kann auch sein, dass du mit Ausflugsdampfern oder Passagierschiffen unterwegs bist und Fahrgäste an Bord begrüßen kannst. Du bist in Deutschland oder in Europa auf Flüssen und Kanälen unterwegs – und das oft tage- oder wochenlang. Du bist für das Schiff und deine Crew verantwortlich, du steuerst das Schiff und kannst mit Radar- und Funkgeräten ebenso umgehen wie mit dem Bordcomputer. Du bist immer im Bilde, wenn Schiffe entgegenkommen, welche Wasserstände zu erwarten sind und wie du in Notsituationen reagieren musst. Im Maschinenraum ist dein Können ebenso gefragt. Du arbeitest bei Betrieben der Güter- und Personenbeförderung der Binnenschifffahrt, Hafenbetrieben und bei Wasser- und Schifffahrtsämtern.

Die besten Voraussetzungen?
Weil du Menschen und wertvolle Waren transportierst, bringst du ein großes Verantwortungsbewusstsein mit. Du solltest umsichtig und konzentriert handeln und schnell reagieren können. Technisches Verständnis ist für dich selbstverständlich. An der Schule interessieren dich die Fächer Werken, Technik und Geografie.

Woraus besteht die Ausbildung
Schiffstechnische Grundlagen | Geographie | Aufbau von Schiffen | Be- und Entladen | Wartung, Reparatur und Kontrolle der technischen Anlagen | Bordinstrumente | Steuern und Lenken eines Schiffes | Verkehrsregeln auf dem Wasser | Rechtliche Grundlagen

Welche Perspektiven gibt es?
Mit ein wenig Berufserfahrung kannst du Steuermann/frau oder Kapitän werden. Leinen los! 

 

Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschluss)

Arbeitszeit
Werktags,
nachts,
am Wochenende

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsgehalt*
1. Jahr: 829 Euro
2. Jahr: 948 Euro
3. Jahr: 1070 Euro

IconKeine Langeweile! 
Eintönig wird es in diesem Job nicht. 

Ausbildungsbetriebe:

Kühne + Nagel 
SCHRAMM group GmbH & Co. KG

* Einschätzungen der Bundesagentur für Arbeit. (2016/2017) Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.

TEXT Joachim Welding
FOTO Shutterstock