Metallbauer/in

Ob Mann oder Frau spielt keine Rolle, denn es geht erst ums Köpfchen und dann um Muskeln. Eines aber steht fest: Metallbauer/innen kümmern sich um die härtesten Stoffe: Schwer- und Leichtmetalle, Halb- und Edelmetalle. Als Auszubildende/r wirst du Metalle herstellen, schweißen, prüfen, montieren, formen und vor allen Dingen ... verstehen!

Worum geht's?
Seit Ende der 1980er-Jahre gibt es den Beruf des Metallbauers, der aus den Handwerkszweigen der Schlosser und Schmiede hervorging. Alles dreht sich hier um die Verarbeitung von Metallen und deren Verbindung mit Nichtmetallen. Worauf wirst du dich im dritten Lehrjahr spezialisieren? Auf die Konstruktionstechnik (das Formen, Biegen, Schweißen und Verbinden), auf Metallgestaltung (das kreative Fertigen) oder auf Nutzfahrzeugbau (Entwurf und Umsetzung von Plänen zum Karosseriebau)?

Die besten Voraussetzungen?
Welchen Werkstoff magst du lieber ... Holz oder Metall? Das könnte schon ein guter Hinweis auf deine Richtung sein! Die Arbeit mit Metall kann sowohl handwerklich als auch künstlerisch sein. Es ist unglaublich, wie viele verschiedene Metalle es gibt! Handwerkliches Geschick, genaues Arbeiten, mathematisches Grundverständnis, zupacken können ... alles gute Voraussetzungen für diesen spannenden Lehrberuf.

Woraus besteht die Ausbildung?
Technische Unterlagen auswerten | Werkzeuge und -stoffe auswählen und bedienen | Schweißen und Trennen | Oberflächen behandeln | Bauteile montieren und demontieren | Maschinen pflegen und bedienen | Werkstücke prüfen und messen

Welche Perspektiven gibt es?
Vielen Betrieben im Metallbau geht es gut. Die Aussichten sind stabil. Auch im Karosseriebau gibt es industriellen Bedarf. Karrieremöglichkeiten im Metallbau sind vielfältig, Fortbildungen zum/zur Fach- oder Betriebswirt/in, Metallbautechniker/in oder Meister/in stehen dir nach abgeschlossener Ausbildung und einigen Jahren Berufspraxis offen.

 

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss
(Hauptschulabschluss)

Arbeitszeit
Werktags,
Schichtdienst möglich

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt*
1. Jahr: 585 Euro
2. Jahr: 615 Euro
3. Jahr: 685 Euro
4. Jahr: 785 Euro

IconDo it yourself! 
Hier ist selbstständiges Arbeiten gefragt.

Ausbildungsbetriebe:

team Baucenter 
Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk Abt.: Metall 
Sven Vogt Bau GmbH 
Wolfgang Frey Stahl- und Leichtmetallbau GmbH 
Metallexperten Otto Schlötel GmbH 
Zaun Petersen 
Gebrüder Bösebeck GmbH 
MTN Naegler GmbH 
Jörg Steen-Hoeppner Schlosserei-Metallbau 
Reinhard Petersen GmbH
Metalltechnik Naegler GmbH 
Georg Nielsen Metallbau
Marten Rickertsen GmbH 
LKN.SH 

* Einschätzungen basieren auf Durchschnittswerten. Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.

TEXT Christian Dorbandt
FOTO Shutterstock