Konditor/in

Krümelmonster war immer dein Lieblingscharakter in der Sesamstraße? Du liebst es zu backen und möchtest deine Kreativität voll ausleben können? Gute Nachrichten, hier kommt dein Job! Werde Konditor/in!

Worum geht’s?
Du stellst verschiedene Backwaren und andere Leckereien her, nicht nur Brot und Brötchen, sondern vor allem auch köstliche Torten, Kekse und Pralinen. Du lernst, wie man die verschiedenen Waren zubereitet, ansprechend gestaltet und dekoriert. Dafür musst du natürlich erst mal lernen, wie man die verschiedenen Maschinen und Geräte bedient, die in einer Konditorei zu finden sind. Diese wirst du auch jeden Tag gründlich reinigen müssen. Auch für die Verpackung und Präsentation, sowie den Verkauf der hergestellten Waren bist du, je nach Betrieb, vielleicht zuständig.

Die besten Voraussetzungen?
Du hast ein freundliches Wesen und kannst gut mit Kunden umgehen. Sorgfalt und Hygiene werden bei dir groß geschrieben. Praktisches Arbeiten liegt dir, aber du hast auch eine kreative Ader. Du weißt was gut schmeckt und gut zusammen passt.

Woraus besteht die Ausbildung?
Herstellung von Backwaren und ähnlichen Produkten | Gestaltung und Dekoration | Bedienung, und Reinigung von Maschinen und Geräten | Kundenberatung und Verkauf

Welche Perspektiven gibt es?
Nach einiger Zeit kannst du dich zum/zur Konditormeister/in weiterbilden. Vielleicht hast du aber auch Lust Techniker für Lebensmitteltechnik zu werden?

 

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss
(Hauptschulabschluss)

Arbeitszeit
Schichtdienst, eventuell auch am Wochenende

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsgehalt*
1. Jahr: 470 Euro
2. Jahr: 600 Euro
3. Jahr: 730 Euro

IconBe creative!
Hier kannst du deine Ideen in die Tat umsetzen.

Ausbildungsbetriebe:

Inselbäckerei Claussen 
J.C. Niederegger GmbH & Co. KG 
Kalle-Bäcker 
Stadtbäckerei Junge

* Einschätzungen der Bundesagentur für Arbeit. (2016/2017) Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.

TEXT Jana Limbers
FOTO Shutterstock

Krümelmonster war immer dein Lieblingscharakter in der Sesamstraße? Du liebst es zu backen und möchtest deine Kreativität voll ausleben können? Gute Nachrichten, hier kommt dein Job!

Worum geht’s?
Du stellst verschiedene Backwaren und andere Leckereien her, nicht nur Brot und Brötchen, sondern vor allem auch köstliche Torten, Kekse und Pralinen. Du lernst, wie man die verschiedenen Waren zubereitet, ansprechend gestaltet und dekoriert. Dafür musst du natürlich erst mal lernen, wie man die verschiedenen Maschinen und Geräte bedient, die in einer Konditorei zu finden sind. Diese wirst du auch jeden Tag gründlich reinigen müssen. Auch für die Verpackung und Präsentation, sowie den Verkauf der hergestellten Waren bist du, je nach Betrieb, vielleicht zuständig.

Die besten Voraussetzungen?
Du hast ein freundliches Wesen und kannst gut mit Kunden umgehen. Sorgfalt und Hygiene werden bei dir groß geschrieben. Praktisches Arbeiten liegt dir, aber du hast auch eine kreative Ader. Du weißt, was gut schmeckt und gut zusammen passt.

Woraus besteht die Ausbildung?
Herstellung von Backwaren und ähnlichen Produkten | Gestaltung und Dekoration | Bedienung, und Reinigung von Maschinen und Geräten | Kundenberatung und Verkauf

Welche Perspektiven gibt es?
Nach einiger Zeit kannst du dich zum/zur Konditormeister/in weiterbilden. Vielleicht hast du aber auch Lust Techniker für Lebensmitteltechnik zu werden?

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss (Hauptschulabschluss)

Arbeitszeiten
Schichtdienst, eventuell auch am Wochenende

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsvergütung*
1. Jahr: 470 Euro
2. Jahr: 600 Euro
3. Jahr: 730 Euro
* Einschätzungen der Bundesagentur für Arbeit. (2016/2017) Angaben können je nach Ort und Betrieb abweichen.
IconBe creative! Hier kannst du deine Ideen in die Tat umsetzen.
TEXT Jana Limbers
FOTO Shutterstock
Folgende Betriebe bilden aus:
Inselbäckerei Claussen 
J.C. Niederegger GmbH & Co. KG 
Kalle-Bäcker 
Stadtbäckerei Junge

Weitere Berufe, die dich interessieren könnten:
Bäcker/in
Koch/Köchin