Brunsbüttel: Die Azubis vom Bürgermeister

Brunsbüttel: Die Azubis vom Bürgermeister

Gesa Leschke aus Heide, Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Brunsbüttel

Eine junge Frau lächelt in die Kamera.

Gesa war überrascht von der Vielseitigkeit der Verwaltungsarbeit

„Nach dem Abi habe ich Deutsch und Geschichte in Kiel studiert. Irgendwann wurde mir klar, dass es trotz Studium schwierig sein wird, einen sicheren Arbeitsplatz zu finden. Außerdem zog es mich wieder zurück an die Westküste. Im Jobcenter bin ich dann nach dem Studium auf die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten gestoßen. Die Ausbildung gefällt mir sehr gut. Noch besser, als ich erwartet habe. Verwaltungsarbeit hält man ja eher für trocken. Doch die Ausbildung ist vielseitig, mit ganz unterschiedlichen Themen und Tätigkeiten. Durch mein Wirtschafts-Abi hatte ich in der Schule bereits Kontakt zu Gesetzestexten. Davon kann ich hier etwas profitieren. Unser Arbeitsklima ist angenehm. Am meisten Spaß hat mir bisher die Arbeit im Bürger-Büro gemacht. Dort hat man viel zu tun, und der Kontakt zu den Bürgern ist interessant und abwechslungsreich. Nach der Ausbildung würde ich sehr gern in der Stadtverwaltung Brunsbüttel weiterarbeiten. Wer für diese Ausbildung geeignet ist? Alle, die menschenfreundlich und kommunikativ sind, sorgfältig arbeiten können und auch Spaß an kleinen Arbeiten haben.“

Valmire Shala aus Brunsbüttel, Auszubildende bei der Stadtverwaltung Brunsbüttel

Eine junge Frau mit Brille lächelt in die Kamera.

Valmire gefällt insbesondere die Arbeit mit Menschen

„Für die Wahl meiner Ausbildung waren drei Dinge ausschlaggebend: Es sollte eine Bürotätigkeit sein, mit möglichst viel Kontakt zu Menschen und hoher Arbeitsplatzsicherheit. Durch ein Schulpraktikum hatte ich die Tätigkeit der Verwaltungsfachangestellten zwei Wochen lang kennengelernt. Das war genau der Job, der mir Spaß machen würde. Da ich ein sehr offener Typ bin und auf Menschen zugehen kann, bin ich besonders gern im Bürger-Büro beschäftigt. Doch auch die anderen Abteilungen, die wir durchlaufen, sind interessant. Das Schöne an der Verwaltungsarbeit ist die Vielseitigkeit! Es gibt immer wieder was Neues zu lernen. Der Anfang der Ausbildung war schon ein bisschen anstrengend, denn für mich war alles neu. Besonders an die intensive Beschäftigung mit Gesetzestexten musste ich mich erst gewöhnen. Ich möchte die Ausbildung erfolgreich abschließen und in Brunsbüttel als Verwaltungsfachangestellte weiterarbeiten. Auf jeden Fall ist Brunsbüttel eine tolle Stadt und bietet mit Freibad, Hallenbad, Kino, Elbe-Forum, Kneipen, Restaurants und neuerdings einer Elbfähre nach Cuxhaven ein tolles Freizeitangebot. Am liebsten gehe ich auf dem Deich spazieren oder schwimme in den Bädern.“

TEXT Christian Dorbandt
FOTOS Michael Ruff