APPEN-ETZ – Heideweg-Schule

Die Heideweg-Schule in Appen-Etz ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Aktuell wird sie von 125 Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichem Förderbedarf aus dem südlichen Kreis Pinneberg besucht. 

Die Schülerinnen und Schüler werden in 14 Klassen zu jeweils sechs bis zwölf Kindern unterrichtet. Sie durchlaufen jeweils drei Jahre die Unter-, Mittel-, Ober- und Werkstufe und werden unabhängig ihrer Leistungen versetzt. Darüber hinaus gibt es an der Heideweg-Schule eine Förderklasse, in der die schwermehrfachbehinderten Schülerinnen und Schüler spezielle und individuelle Förderangebote erhalten.

In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Pinneberg bietet die Schule an zwei Tagen in der Woche eine feste Ganztagsbetreuung im Nachmittagsbereich an. Hierbei handelt es sich um Freizeit- und Förderangebote mit Schwerpunkt im sportlichen, musischen und spielerischen Bereich.

Die Heideweg-Schule ist, zusätzlich zu ihren 14 Klassenräumen, mit folgenden Fachräumen ausgestattet:

  • Musikraum
  • Werkraum
  • Turnhalle
  • Therapiebad
  • Lehrküche
  • Wohnraum
  • Computerraum
  • Snoezelenraum

Das 53-köpfige Personal runden neben dem pädagogischen Personal Bundesfreiwilligendienstler, Integrationshelferinnen, eine Sekretärin, ein Hausmeister, eine Hauswirtschafterin und drei Busfahrer für die schuleigenen Busse ab.

Die Heideweg-Schule steht in ständiger Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, wie zum Beispiel der Sehgeschädigten- und der Hörgeschädigten-Schule in Schleswig, dem Autismus Institut in Hamburg, dem Kinderzentrum Pelzerhaken, Logopäden, Ergotherapeuten, Krankengymnasten, Orthopädiemechanikern, dem Epilepsiezentrum, Ärzten und dem Jugendamt.
Zudem erhielt die Schule die Auszeichnung mit dem „Berufswahl-Siegel Schleswig-Holstein“ für ihre umfassende Arbeit in der Berufsorientierung.

Kontakt
Heideweg-Schule
Heideweg 1a, 25482 Appen-Etz
Tel.: 04101  59563
E-Mail: heidewegschule@kreis-pinneberg.de

www.heideweg-schule.de

TEXT  Vanessa Strehlow
FOTOS  ME2BE, Shutterstock