„AND THE WINNER IS … A. P. MØLLER SKOLEN“

„AND THE WINNER IS … A. P. MØLLER SKOLEN“

Zum Start der Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2017 prämiert die NOSPA den Sieger des Facebook-Video-Wettbewerbs.

Okay, Ruhe bitte! Alles auf Position!“ Regisseur und Kameramann Troels Rasmussen (18) legt das Storyboard zur Seite und versetzt seine Canon 700 D in den Aufnahmemodus. „Und … Action!“ Vor dem Haupteingang der A. P. Møller Skolen in der Fjordallee 1 in Schleswig fährt der knallrote Zaster-Laster der NOSPA vor. Aus dem Wagen steigt der NOSPA-Direktor höchstpersönlich. Grauer Mantel, grauer Hut. In seiner rechten Hand ein silberner Geldkoffer. „Cut! Sehr gut. Die Szene ist im Kasten!“

So kreativ kann Schule sein!

Die Geldübergabe ist nicht nur ein Film-Gag. Sie fand wirklich statt und wurde von den kreativen Schülern natürlich gleich „in Szene gesetzt“. Aber der Reihe nach …
Im Oktober 2015 lud die Nord-Ostsee Sparkasse alle Schulen im Geschäftsgebiet ein, sich an dem Facebook-Video-Wettbewerb „NOSPA-Abschluss-Zuschuss“ zu beteiligen. Preisgeld: Insgesamt 5.000 Euro Zuschüsse für die Abiturabschlussfeiern der ersten drei Gewinner-Schulen. Aufgabe: Der Dreh eines Videofilms über das Schulabschluss-Motto oder über die Gründe, warum der Zuschuss dringend benötigt wird. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt!
Vom 18. Dezember bis 4. Januar konnte sich jeder die elf teilnehmenden Filme auf der Facebook-Seite der NOSPA anschauen und abstimmen. And the winner is … die A. P. Møller Skolen in Schleswig!

Troels und Jacklin planen die nächste Szene

Troels und Jacklin planen die nächste Szene

„Einfach fantastisch!“ freuen sich Merle F., Jacklin, Sven-Erik und Troels. Sie alle sind Mitglieder des Videoteams, das an dem Wettbewerb teilnahm. „Als das Voting auf Facebook abgeschlossen war“, erinnert sich Jacklin, „saßen wir die halbe Nacht vorm Laptop und haben auf das Ergebnis gewartet. Am Ende haben wir mit 702 Stimmen gewonnen. Perfekt!“ „Die Filmidee entstand übrigens bei einem spontanen Brainstorming in der Schulkantine“, erzählt Merle Feddersen. „Es geht um die Entführung des NOSPA-Direktors, gespielt von unserem Konrektor Herr Rasmussen, dem wir ziemlich dramatisch verdeutlichen, dass wir gerade als dänische Minderheit dringend den Abschluss-Zuschuss benötigen. Doch es war ja nur ein böser Traum, aus dem er letztlich erwacht und dann den Scheck mit den Worten „Wir werden sehen!“ quittiert.

„Es ist unglaublich, mit welcher Leidenschaft, Kreativität und Professionalität sich alle Schülerinnen und Schüler an unserem Wettbewerb beteiligt haben“, schwärmt Kirsten Hansen, Referentin für Personalmarketing bei der NOSPA. „Mit der endgültigen Entscheidung hatten wir nichts zu tun. Das haben allein die Facebook-User entschieden. Für die Geldübergabe haben wir uns gemeinsam mit dem Videoteam überlegt, die Übergabeszene mit unserem schnuckligen NOSPA-Zaster-Laster direkt vor der Schule zu drehen. Und auch das hat toll geklappt, auch dank des Konrektors Herrn Rasmussen, der wieder den NOSPA-Direktor gespielt hat!“ Das fertige Video wird ebenfalls auf der NOSPA-Facebook-Seite zu sehen sein.

Merle Brebeck - erst Abi, dann Ausbildung bei der NOSPA

Merle Brebeck – erst Abi, dann Ausbildung bei der NOSPA

Mit dem Preisgeld von 2.500 Euro kann nun der Abitur-Abschlussball der A. P. Møller Skolen großzügig finanziert werden. Merle Brebeck (18) hat doppelten Anlass zur Freude. Sie wird einerseits von dem Abi-Ball-Zuschuss profitieren und hat andererseits schon einen Ausbildungsplatz bei der NOSPA in der Tasche.
„Ich finde es natürlich toll, was unser Videoteam da geleistet hat. Jetzt können wir uns einen tollen DJ und eine Cocktailbar leisten. Ja und anschließend, ab dem 1. August, beginnt dann meine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der NOSPA. Echt toll, dass das geklappt hat. Den Wunsch bei der Sparkasse zu arbeiten, habe ich ja schon lange. Drei Praktika habe ich in diesem Bereich absolviert und bin mir sicher, dass mir dieser Beruf Spaß machen wird. Ich bin ein offener Typ und schätze die Arbeit mit Menschen. Nach der Ausbildung zur Bankkauffrau hat man gute Entwicklungsmöglichkeiten bei der NOSPA. Mal sehen, bisher hat mir besonders der Einblick in das Vermögensmanagement gefallen. Viele meiner Mitschüler wollen nach dem Abi studieren. Doch für mich ist die Ausbildung genau das Richtige!“

„Ende Januar wurden wir im Banken-Qualitätstest 2015 zur „Besten Bank“ in Schleswig-Holstein ausgezeichnet“, sagt Kirsten Hansen. „Die NOSPA steht dafür, Menschen zu verstehen, Sicherheit zu geben und Zukunft zu denken. Deshalb suchen wir junge Leute, die den Umgang mit Menschen mögen, vertrauensvoll sind und Spaß an kaufmännischer Arbeit haben. Ich freue mich schon darauf, Frau Brebeck demnächst in einer unserer Filialen als neue Kollegin begrüßen zu können.“

Auch im 200. Jubiläumsjahr sucht die NOSPA wieder rund 30 Auszubildende in den Berufen Sparkassen-Vertriebskaufmann (m/w) und Bankkaufmann (m/w) für den Ausbildungsstart 2017. Online können sich Schülerinnen und Schüler ab sofort auf die attraktiven Ausbildungsberufe bewerben.

TEXT Christian Dorbandt
FOTOS Tim Riediger